Aufrufe
vor 1 Jahr

Landkreisjournal Nr.107/2017

  • Text
  • Information
  • Buergerin
  • Buerger
  • Goerlitz
  • Landratsamt
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 27.10.2017

AKTUELLES Impressum ■

AKTUELLES Impressum ■ Mit SCHAU REIN! ■ Online-INSIDER in neuem Gewand Herausgeber: Landratsamt Görlitz, Pressestelle, Bahnhofstr. 24, 02826 Görlitz, 03581 663-9006, @ presse@kreis-gr.de V.i.S.d.P.: Bernd Lange www.kreis-goerlitz.de AUFLAGE: Verteilung: 145.000 Exemplare, Landkreis Görlitz RuV Redaktions- und Verlagsgesellschaft Neiße mbH, Petra Rudolph, Peggy Lange, Neustadt 18, 02763 Zittau, 03583 77555873 Sonderveröffentlichungen/Anzeigen: Anzeigen Görlitz: Jürgen Böhme, 03581 47105280 oder Philipp Schmidt, 0162 6817473; Anzeigen Niesky: Tatjana Weiß, 0152 04485541; Anzeigen Weißwasser: Hubert Noack, 0172 5332386; Anzeigen Löbau/Zittau: Christian Scharf, 0152 0694 35 41 Layout/Satz: Druck: RuV Neiße mbH Görlitz, An der Frauenkirche 12, 02826 Görlitz DDV Druck GmbH, Meinholdstraße 2, 01129 Dresden Landkreisjournal online: www.kreis-goerlitz.de, Aktuelles, Amtliches, Amtsblatt/Landkreisjournal Nächster Erscheinungstermin: Nr. 108: 24. November 2017 in die Zukunft reisen Der Online- Unternehmen und Institutionen, die ihren zukünftigen Mitarbeiternachwuchs kennenlernen möchten, haben vom 12. bis 17. März 2018 wieder Gelegenheit dazu. Dann reisen sächsische Schüler beim Projekt SCHAU REIN! in ihre berufliche Zukunft, schauen sich Arbeitsabläufe in der Praxis an und sprechen mit Azubis und Ausbildern. Unternehmen sollten jetzt ihre SCHAU-REIN!-Veranstaltung planen und ihr Angebot auf schau-rein-sachsen.de online stellen. Angebote, die bis 14. Dezember auf der Plattform eingetragen sind, werden zusätzlich im SCHAU-REIN!-Magazin publiziert. Die Broschüre beschäftigt sich mit Berufsorientierung und wird im Januar 2018 direkt an die Schüler ausgegeben. Ab dem 2. Januar 2018 wird die Plattform für Schüler freigeschaltet – diese können dann Veranstaltungen und ihre kostenlose SCHAU-REIN!-Fahrkarte buchen. Unternehmen, die eine besonders gute SCHAU-REIN!-Veranstaltung ausrichten, werden mit einer Auszeichnung gewürdigt. Tipps und Hinweise für eine erfolgreiche SCHAU-REIN!-Veranstaltung finden Firmen im Downloadbereich für Unternehmen – www.schau-rein-sachsen.de Ansprechpartner im Landkreis Görlitz: Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH 1 03581 329-010, E-Mail: info@wirtschaft-goerlitz.de Organisatorische Umsetzung durch Lausitz Matrix e.V.: 1 03581 3299-716, E-Mail: hornke@lausitz-matrix.de INSIDER, das interaktive Berufsorientierungsportal des Landkreises Görlitz, präsentiert sich in neuem Gewand. Unter www.insider-goerlitz.de finden junge Leute unter anderem einen Berufe-Test für Unentschlossene, Praktika und Ferienjobs sowie Unternehmen und Einrichtungen die Ausbildung, Studium oder auch ein Freiwilligenjahr anbieten. Außerdem wird über spannende Veranstaltungen rund um Berufsorientierung, Berufsausbildung und Studium im Landkreis informiert. Eine extra Rubrik gehört der Ausbildungsmesse INSIDERTREFF, die das nächste Mal am 2. Juni 2018 in Löbau stattfindet. Sobald die heiße Phase eingeläutet wird, bietet der Online-INSIDER die perfekte Vorbereitung auf den Messe-Besuch. Vom Ausstellerverzeichnis bis zu Last-Minute-Lehrstellen gibt es alles auf dieser Seite. Ausbildungsbetriebe, die sich beim INSIDERTREFF präsentieren möchten, finden bereits jetzt alle wichtigen Infos und Kontakte. Das Angebot wird abgerundet durch eine Vielzahl an Tipps und Hilfen zum erfolgreichen Start ins Berufsleben. So erfahren Besucher, wie sie sich von der Agentur für Arbeit Bautzen unterstützen lassen können und wer unterstützt, wenn es während der Ausbildung klemmt. Die Ersten, denen der neue Online-INSIDER präsentiert wurde, waren am 7. September rund 60 Lehrer, Praxisberater und Berufseinstiegsbegleiter aus den weiterführenden Schulen. Zusätzlich erhielten sie hilfreiche Informationen durch die Agentur für Arbeit, die IHK Dresden und das Landratsamt Görlitz und sie lernten das regionale Karriereportal jobs-oberlausitz.de kennen. Die Lehrer- Treffen finden zweimal jährlich statt und werden von der Koordinierungsstelle für Berufsorientierung gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Bautzen organisiert. Kontakt: Landratsamt Görlitz, Schul- und Sportamt, Koordinierungsstelle für Berufsorientierung (KOS), Frau Sabine Schaffer (Projektleiterin), Bahnhofstraße 24, 02826 Görlitz, 1 03581 663-9326, E-Mail: sabine.schaffer@kreis-gr.de Die Regionale Koordinierungsstelle für Berufsorientierung wird über den Europäischen Sozialfonds (ESF), den Freistaat Sachsen und den Landkreis Görlitz finanziert. 2 Ausgabe 107 | 27. Oktober 2017 Landkreis-Journal | Amtsblatt Landkreis Görlitz

BILDUNGSSEITE ■ Ausbildungsatlas in 7. Auflage Robert Unger, Geschäftsführer der Stahl- und Brückenbau Niesky GmbH (2.v.l.), und Auszubildender Maximilian Stephan nehmen den Atlas von Dr. Detlef Hamann (links) und Frank Großmann (rechts) entgegen. Foto: LRA Am 19. September übergaben IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Detlef Hamann und der Görlitzer IHK-Geschäftsstellenleiter Frank Großmann das erste druckfrische Exemplar des neuen INSIDER an Maximilian Stephan. Der junge Mann ist der „Titelheld“ der siebenten Auflage. In der Stahlbau Niesky GmbH absolviert er eine duale Berufsausbildung zum Industriemechaniker mit Abitur. Maximilians Erfahrungsbericht ist einer von vielen, die auf den 160 Seiten des Ausbildungsatlas zu lesen sind. Jugendliche berichten von ihrem ganz persönlichen Weg zu Ausbildung oder Studium in einem der 120 im INSIDER vorgestellten Unternehmen und Berufsschulen sowie der Hochschule Zittau/Görlitz. 6.500 Exemplare sind an Oberschulen, Förderschulen, Gymnasien und berufliche Schulzentren im Landkreis ausgeliefert worden. Damit können sich die Schüler nun gezielt über berufliche Perspektiven informieren. Abgerundet wird dieses Angebot der Berufsorientierung mit der Ausbildungsmesse INSIDERTREFF am 2. Juni 2018 in Löbau. ■ Seniorenkolleg ■ Kinderakademie ■ Zusammenarbeit besiegelt Am 26. September unterzeichneten die Direktorin des Niederschlesischen Lehrerfortbildungsinstitut Wrocław (DODN) Małgorzata Matusiak und Landrat Bernd Lange im Beisein von Vertretern des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, des Marschallamtes Wrocław, der Wojwodschaft Niederschlesien sowie des Gemeinsamen Sekretariats des Kooperationsprogramms Polen-Sachsen einen Partnerschaftsvertrag zur Zusammenarbeit im deutsch-polni- Foto: LRA schen Fortbildungsprojekt „Groß für Klein – Duzi dla małych: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zur Förderung der interkulturellen und nachbarsprachigen Bildung im Bereich der Vorschulerziehung“. Beide Seiten sind sich darüber einig, dass es besonders in der Grenzregion wichtig ist, weiterhin Brücken zu den Nachbarn zu bauen und somit Europa mit Leben zu füllen. Bereits bei der Erarbeitung des Projektantrags hat sich eine sehr intensive und fruchtbringende Zusammenarbeit zwischen der Landesstelle Nachbarsprachen (LaNa) und dem DODN entwickelt. Am 16. Oktober startete der 1. Pilotkurs der deutsch-polnischen modularen Fortbildung für pädagogisches Kita- Personal mit einem Nachbarsprachkurs Polnisch. Im Januar 2018 wird es eine gemeinsame deutschpolnische Konferenz in Jelenia Góra geben, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind. Weitere Informationen auf www.nachbarsprachen-sachsen.eu Das Projekt wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 sowie aus Mitteln des DODN und des Landkreises Görlitz, umgesetzt durch die LaNa. SeniorenKolleg in Görlitz 15. November, 16 Uhr, Görlitz, Furtstraße 2, Hermann-Heitkamp-Haus, Hörsaal GI/ 1.01 Strukturwandel und Zukunft in der Lausitz Michael Schulz M.A., Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. SeniorenKolleg in Zittau 8. November, 16.15 Uhr, Zittau, Theodor-Körner-Allee 8, Peter-Dierich-Haus, Hörsaal ZIV/ 0.02 Unsere Nachbarn kommen zu Wort: Theresienstadt/Terezin Magister Lukáš Lev, Terezin http://www.hszg.de/de/seniorenkolleg.html Görlitz 3. November, 16-16.45 Uhr, Hochschule, Hermann-Heitkamp-Haus, Gr. Hörsaal, Furtstr. 2, Görlitz: Was haben ein Snowboard und ein Flugzeugflügel gemeinsam? 10. November, 16-16.45 Uhr, Humboldthaus Platz des 17. Juni 2, Görlitz: Wind- und Solarenergie: Saubere Energie für die nächste Generation 17. November, 16-16.45 Uhr, Humboldthaus Platz des 17. Juni 2, Görlitz: Was sind Meteoriten und wie kann man sie erkennen? Zittau 10. November, 15-15.45 Uhr, Hochschule, 02763 Zittau, Theodor-Körner-Allee 8, Peter-Dierich- Haus, Hörsaal 0.02: Leben mit dem Tod. Zittauer Epitaphien und Grufthäuser www.hszg.de/kinder ■ Bundessieger aus Seifhennersdorf Peter Großer vom Oberland-Gymnasium aus Seifhennersdorf hat das Sprachenturnier des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen und damit eine zweiwöchige Sprachreise in die USA gewonnen. Er ist der Beste von über 5000 Schülern, die in der SOLO-Kategorie der Klassen 8 bis 10 am Wettbewerb teilnahmen. Insgesamt 67 Schüler hatten sich zuvor auf Landesebene für das Sprachenturnier qualifiziert. Jeder Finalist ging mit zwei Wettbewerbssprachen ins Rennen. Diesmal waren Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Latein und Altgriechisch vertreten. Peter Großer ging mit den Sprachen Russisch und Englisch an den Start. Der Bundeswettbewerb unterstützt junge Leute darin, Fremdsprachen zu lernen und andere Länder und Kulturen zu entdecken. Die Jugendlichen mussten eine Fachjury in mehrsprachigen Theaterstücken und Präsentationen von ihrem Können überzeugen. Neben Grammatik- und Vokabelwissen sind Kreativität und Spaß an fremden Sprachen und Kulturen ebenso wichtig. In welcher Fremdsprache die Teilnehmer antreten, entscheiden sie selbst. www.insider-goerlitz.de www.bildungsmarkt-neisse.de www.pontes-pontes.eu Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca 3

Landkreisjournal