Aufrufe
vor 1 Jahr

Landkreisjournal Nr.107/2017

  • Text
  • Information
  • Buergerin
  • Buerger
  • Goerlitz
  • Landratsamt
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 27.10.2017

INFORMATIONEN ■

INFORMATIONEN ■ Vernetzte Facharztausbildung Mit einer am 22. September unterzeichneten Absichtserklärung haben der Landkreis Görlitz, die Ärzte-Netz Ostsachsen GbR und die Kreisärztekammer eine Initiative zu einer koordinierten vernetzten Facharztausbildung gestartet. Damit soll langfristig und nachhaltig zu einer verbesserten ärztlichen Versorgung im Landkreis Görlitz beigetragen werden. Der Schwerpunkt liegt in der Verpflichtung zum Aufbau eines Weiterbildungsverbundes in Ostsachsen, einschließlich fachlicher und organisatorischer Koordinierung. Begleitet wird die Arbeit, die im Wesentlichen von der Ärzte-Netz Ostsachsen GbR erfolgen wird, von einer Arbeitsgemeinschaft, die aus Vertretern der Kliniken, den weiterbildungsermächtigten Ärzten aus dem ambulanten Bereich, Vertreter des Landkreises und der Kreisärztekammer besteht. Neben einer zielgerichteten Werbung bei jungen Medizinern für eine Weiterbildung in Ostsachsen soll eine qualifizierte koordinierte Verbundausbildung zwischen Kliniken und ambulanten Praxen unter Einsatz von fachlichen Mentoren organisiert und angeboten werden. Ziel hierbei ist, mit einer geplanten Nachwuchsförderung und in Verknüpfung mit diesen Angeboten eine Bindung junger Ärzte an die Region zu erreichen. Durch ein vom Freistaat Sachsen aufgelegtes Förderprogramm ist die Finanzierung des Projektes gesichert. ■ Rücknahme leerer Verpackungen Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzenreinigern und Flüssigdüngern werden jetzt wieder kostenfrei an den Sammelstellen des Rücknahmesystems PAMIRA zurückgenommen. Diese gemeinsame Initiative von Herstellern und Handel für eine kontrollierte und sichere Verwertung der Behälter. Am 9. November, 7-12 Uhr und 12.30-16 Uhr, können Pflanzenschutz-Kanister aus Kunststoff und Metall sowie Faltschachteln, Papier- und Kunststoff-Säcke bei der Sammelstelle der Bay- Wa AG Reichenbach Agrar Vertrieb, Paulsdorfer Straße 6, 02894 Reichenbach/O.L. abgegeben werden (1 035828 776 241). Die Verpackungen müssen restlos entleert, gespült, trocken und mit dem PAMIRA-Logo versehen sein. Die Deckel und sonstigen Verpackungen sind getrennt abzugeben. Behälter über 50 Liter müssen durchtrennt sein. www.pamira.de ■ Kreismusikschule Dreiländereck Die Kreismusikschule Dreiländereck lädt herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein: 31. Oktober Hammerschmidt-Ehrung 2017 Veranstaltung der Stadt Zittau, des Euroregionalen Kulturzentrums St. Johannis e.V. und der Kreismusikschule, 18 Uhr 17. November Podium der Fachgruppe Tasten Kreismusikschule Dreiländereck, Schulteil Löbau, Aula, 19 Uhr ■ Kaninchen, Geflügel und Hunde Am 4. und 5. November öffnen sich in Kodersdorf von 9 bis 17 Uhr wieder die Türen zur großen Kleintierschau im Vereinsheim, Torgaer Straße 18 b. In diesem Jahr ist der Kleintierzüchterverein Kodersdorf e.V. noch dazu auf den Hund gekommen! Neben den verschiedenen „Dalmatinern“ die gezeigt werden, wird ein „schwarz-weißes“ Gewinnspiel rund um den Dalmatiner veranstaltet. Hauptgrund für den Verein ist jedoch der Wettstreit um die besten Rassevertreter bei Rassekaninchen und Rassegeflügel. Aus einer Vielzahl von Kaninchen in unterschiedlichen Rassen und Farbenschlägen, sowie Tauben, Hühner, Enten und Gänsen, werden jeweils die schönsten Tiere mit Pokalen und Preisen ausgezeichnet. Für die Züchter ist es der Lohn für ihre züchterische Arbeit des vergangenen Zuchtjahres. Allgemein beginnt im Oktober die Ausstellungssaison der Vereine. Zudem ist jede Schau Präsentation und Werbung ihrer Vereinsarbeit. Dabei gibt es im Landkreis Görlitz nicht nur reine Rassegeflügelzuchtvereine, sondern auch Vereine, die verschiedene Tierarten betreuen. Unter anderem finden in der nächsten Zeit folgende Tierschauen statt: 28.10. - 29.10.2017 KTZV Hörnitz 03.11. - 05.11.2017 RGZV Neusalza-Spremberg 04.11. - 05.11.2017 KTZV Obercunnersdorf und KTZV Kodersdorf 11.11. - 12.11.2017 RGZV Sohland a. Rotstein und KTZV Hainewalde 18.11. - 19.11.2017 RGZV Horka; KTZV Lauba und KTZV Ruppersdorf ■ Projektarbeit Naturschutzzentrum Das Naturschutzzentrum „Zittauer Gebirge“ veranstaltete im Rahmen des Projektes „Urbaner Lebensraum“ einen Fotowettbewerb. Beobachtungen über das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier im urbanen Lebensraum sollten festgehalten werden. Anfang September eröffnete Landrat Bernd Lange eine Ausstellung mit den eingereichten Motiven in Seifhennersdorf. Vom 6. November bis 4. Dezember ist die Ausstellung in der Christian-Weise-Bibliothek in Zittau zu sehen (weitere Termine unter www.naturschutzzentrum-zittau.de). 13 Motive wurden zudem für einen Kalender 2018 ausgewählt, der über das Naturschutzzentrum „Zittauer Gebirge“ erhältlich ist. Der „Urbane Lebensraum“ war auch thematischer Inhalt der Umweltbildung für Vorschuleinrichtungen und Grundschulen des Landkreises Görlitz. Das Projekt hatte das Ziel, Kindern durch praktische Aktivitäten nahezubringen, wie wir helfen können, diese Lebensräume zu erhalten. Am Weltkindertag haben mehr als 170 Vorschulkinder aus 16 Kindergärten, darunter 14 Kinder einer Vorschuleinrichtung aus Jablonec nad Nisou in Böhmen, an einer Informationsveranstaltung teilgenommen. Mehlschwalbe, Mopsfledermaus, Haselmaus, Zauneidechse und Knoblauchkröte sowie viele andere geschützte Arten leben oft unbemerkt im unmittelbaren Umfeld menschlicher Siedlungen. Die Kitas forschten, malten und bastelten rund um das Thema. Gemeinsam mit ihren Erziehern fertigten die Kinder ein Exponat für eine Wanderausstellung an, die noch bis zum 6. November in der Christian-Weise- Bibliothek in Zittau zu sehen ist. Danach zieht sie weiter nach Löbau in die Johanniskirche. (weitere Termine unter www.naturschutzzentrum-zittau.de) ■ Abfall-Projektwoche Mit viel Eifer wurde in der Kindertagesstätte eine Projektwoche zum Thema „Abfall“ durchgeführt. Für die Mädchen und Jungen ging es darum, leere Verpackungen, Papier und Bananenschalen richtig zu sortieren. Darüber hinaus sammelten und entsorgten die Kinder im Spreepark weggeworfene Abfälle. Ein großes Müllauto, das für die Sammlung von Bioabfällen zum Einsatz kommt, mal ganz aus der Nähe in Augenschein zu nehmen, sorgte zum Abschluss für große Begeisterung. ■ Stollenprüfung Die Bäckerinnung Oberlausitz-Niederschlesien veranstaltet am 2. und 3. November im Salzhaus in Zittau eine öffentliche Stollenprüfung (Do. 11-15 Uhr, Fr. 10-14 Uhr). An beiden Tagen stellen sich über 20 Innungsbäckereien des Landkreises Görlitz mit 35 Stollen der Bewertung. Michael Isensee, Qualitätsprüfer vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks wird jeden Einzelnen probieren und bewerten. Die errichtete „Stollenstraße“ lädt darüber hinaus Interessenten zur Verkostung ein. Sicher gibt es auch einige Kniffe für zu Hause mit auf den Weg. www.khs-goerlitz.de. ■ Weihnachten im Schuhkarton Verschenken Sie gern Freude? Beschenken Sie dieses Jahr doch einfach Kinder, die sonst kein Weihnachtsgeschenk erhalten würden! Mit einfachen Mitteln kann es losgehen: ein Schuhkarton (bitte keinen Stiefel- oder Stiefelettenkartons), etwas Geschenkpapier zum Bekleben und ein paar Sachen zum Reinpacken. Am besten von jedem etwas: zum Anziehen, zum Spielen, zum Pflegen und zum Naschen – nur neue Waren und keine gelatinehaltigen Süßigkeiten wie Gummibärchen dürfen eingepackt werden. Alle wichtigen Informationen, was erlaubt ist und was nicht, die Annahmestellen und Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org Bis zum 15. November werden Schuhkartons mit Geschenken für Kinder in Not gesammelt, um dann auf die Reise zu gehen. Für die Deckung der Transport- und Nebenkosten erbitten die Organisatoren der Aktion eine Spende in Höhe von acht Euro. Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not, „Operation Christmas Child“. 12 Ausgabe 107 | 27. Oktober 2017 Landkreis-Journal | Amtsblatt Landkreis Görlitz

Landkreisjournal