Aufrufe
vor 4 Monaten

Landkreisjournal Nr.093/2016

  • Text
  • Information
  • Buergerin
  • Buerger
  • Ausgabe
  • Landkreisjournal
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 26.08.2016

Landkreisjournal

Landkreis Journal Ausgabe Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca 93, 26. August 2016, Jahrgang 8 Amtliches (Auszug) Eilentscheidungen des Landrates; Einladung Kreistagsausschüsse; Ausbildung und Studium beim Landratsamt; Stellenausschreibung; Warnung vor illegalen Sammlungen; Offenlegung Liegenschaftskataster; Vermessungsarbeiten; Allgemeinverfügung Bienenfaulbrut; Info für Rinderhalter; Tierheime >> Seiten 4 – 6 Redaktionelles (Auszug) IMPULS REGIO; Spezialfahrzeuge Atemschutz; Bildungsseite; Stromspar-Check; Schwalben willkommen; Sportaktionstage; Kinderschutz in der Kindertagespflege; Jobbörse für ausländische Fachkräfte; Tag des offenen Denkmals; Ausstellungen; Frauen aktiv in der Politik; Leinewebers Pilzwochenende >> Seiten 2, 3, 7-12 15. Lausitzer Fischwochen® Ab 24. September bis 6. November laden 10 Teichwirtschafts- und Fischzuchtbetriebe, 21 Gasthäuser und Restaurants sowie 6 weitere touristische Einrichtungen, Gästeführer und Naturschutzeinrichtungen wieder ein, regionale Fischgerichte zu genießen und die Oberlausitz zu entdecken. Die offizielle Eröffnung erfolgt am 23. September in der Aquakulturanlage der Agrar GmbH Gersdorf-Oberlichtenau. Das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft Wartha erwartet bereits am 10. September Besucher zum 19. Herbstmarkt. Das Angebot von frischem Lausitzer Fisch steht an oberster Stelle. Darüber hinaus sind regionale Produzenten und Händler mit vielfältigen Angeboten vor Ort und ein buntes Programm sorgt für ausreichend Abwechslung. Am 24. September findet in der Erlichthofsiedlung Rietschen das Natur- und Fischerfest statt. Hier kann man der Fischzucht Rietschen GmbH beim Abfischen über die Schulter schauen. . Weiter Seite 4 20 Jahre Neue Lausitzer Philharmonie werden gefeiert Die Konzertsaison 2016/2017 beginnt für die Neue Lausitzer Philharmonie mit einem Jubiläum: Das Orchester feiert sein 20-jähriges Bestehen mit dem Jubiläumskonzert „Festklänge“ und einer Festwoche vom 2. bis 8. September. 20 Jahre Orchesterarbeit bieten viele Geschichten, die bisher noch nicht erzählt wurden: ob außergewöhnliche Konzertorte, emotionale Begegnungen mit Zuhörern oder Musikstücke, die kontrovers diskutiert wurden. Alle diese Erinnerungen wollen die Musiker nun mit ihrem Publikum teilen. Möglich wird das unter anderem bei der Podiumsdiskussion „20 Jahre Neue Lausitzer Philharmonie - Chancen und Herausforderungen eines Orchesters für den gesamten Kulturraum“ am 5. September, die in Kooperation mit „Phil- Mehr! Philharmonie Brücken e. V.“ und dem Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e. V. veranstaltet wird. In Hoyerswerda, dem Gründungsort der Philharmonie, findet am 7. September in der Lausitzhalle nach dem Jubiläumskonzert der offizielle Festempfang statt. Die Neue Lausitzer Philharmonie entstand aus einer Fusion der Lausitzer Philharmonie und dem Philharmonischen Orchester Görlitz und wurde am 1. August 1996 gegründet. Es entstand ein Kulturraumorchester für den gesamten ostsächsischen Raum. Das Orchester spielt mit 56 Musikern pro Saison sieben verschiedene sinfonische Konzertprogramme in jeweils fünf Städten des Kulturraums Oberlausitz-Niederschlesien und erreicht damit pro Konzertserie etwa 2.000 Zuhörer. Nach der Schließung der Görlitzer Stadthalle hat die Neue Lausitzer Philharmonie als Heimspielort das Theater Görlitz mit 504 Plätzen, das Theater Bautzen und das Zittauer Theater mit viel Flair und immer ausverkauften 400 Sitzen. Der akustisch beste Konzertsaal ist die 1984 gebaute Lausitzhalle Hoyerswerda für 800 Zuhörer, dazu das kleine aber feine Neue Stadttheater Kamenz, wo bis zu 160 Musikfreunde das Phänomen Orchester hautnah miterleben können. Das Repertoire reicht von den großen Sinfonikern wie Mahler und Schostakowitsch über Schumann, Grieg und Beethoven bis hin zu zeitgenössischen Komponisten und genreübergreifenden Crossover-Projekten. Einen besonderen Stellenwert genießt die Pflege der Kirchenmusik und der Neuen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Programm „Festklänge“: Aaron Jay Kernis (*1960): New Era Dance Franz Liszt (1811 - 1886): Festklänge Johannes Brahms (1833 - 1897): Akademische Festouvertüre c-Moll op. 80 Earle Brown (1926 - 2002): Module 1 und 2 für zwei Orchester und zwei Dirigenten Nikolai Rimski-Korsakow (1844 - 1908): Capriccio Espagnol op. 34 GMD Andrea Sanguineti, Dirigent Ulrich Kern, Dirigent Festwoche 1. Philharmonisches Konzert „Festklänge“: Fr., 02.09., 19.30 Uhr, Theater Görlitz Sa., 03. 09., 19.30 Uhr, Theater Zittau Di., 06.09, 19.30 Uhr, Theater Görlitz Mi., 07.09., 19.30 Uhr, Lausitzhalle Hoyerswerda Do., 08.09, 19.30 Uhr, Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen Im Anschluss an alle Konzerte findet ein Sektempfang mit Publikum und Orchester statt. Mo., 05.09., 19.00 Uhr, Foyercafé im Theater Görlitz Podiumsdiskussion „20 Jahre Neue Lausitzer Philharmonie - Chancen und Herausforderungen eines Orchesters für den gesamten Kulturraum“ www.g-h-t.de oder www.facebook.com/Gerhart.Hauptmann.Theater

Landkreisjournal