Aufrufe
vor 4 Monaten

Landkreisjournal Nr.092/2016

  • Text
  • Ausgabe
  • Buergerin
  • Buerger
  • Goerlitz
  • Informationen
  • Kreistag
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 22.07.2016

Landkreisjournal

Landkreis Journal Ausgabe Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske lopjeno wokrjesa Zhorjelca 92, 22. Juli 2016, Jahrgang 8 Amtliches (Auszug) Beschlüsse Kreistag, Technischer Ausschuss; Entgeltordnung Ganztagsbetreuung; Kleinprojektförderung; Schautermine Trinkwasser; Oberlausitzer Unternehmerpreis; Offenlegung Liegenschaftskataster; Vermessungsarbeiten; Teilaufhebung Horstschutzzone; Abfallstatistik; Fahrplanwechsel; Allgemeinverfügung Bienenfaulbrut >> Seiten 4 – 8 Redaktionelles (Auszug) IMPULS REGIO; Bildungsseite; Schwalbentanz Open Air; Rettungskette Forst; Wanderfreunde-Meinung gefragt; Fahrradcodierung; Polizeiliche Beratung vor Ort; Schülerwettbewerbe; Schülerkonzertprogramm; Fotowettbewerb Urbane Lebensräume; Lesetipps; Ausstellungen; Babysöckchen; Weibliche Seite des Landkreises >> Seiten 2, 3, 9-12 Waltersdorf erhält Silbermedaille bei „Unser Dorf hat Zukunft“ Die Finalrunde des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wurde Anfang Juli abgeschlossen. Waltersdorf – zuvor Sieger des Wettbewerbs auf Kreisebene und beim sachsenweiten Vergleich – wurde mit Silber prämiert. Auch Landrat Bernd Lange freut sich: „Ich gratuliere Waltersdorf und seiner engagierten Bürgerschaft herzlich. Auf unsere kleinen Gemeinden können wir wirklich stolz sein.“ Waltersdorf, gelegen im idyllischen Naturpark Zittauer Gebirge im Oberlausitzer „Umgebindeland“ blickt auf mehr als 130 Jahre Tourismus und eine noch ältere Textilindustrietradition zurück und hat so Erfahrungen mit grundlegenden Strukturveränderungen. Dank seiner engagierten Dorfgemeinschaft gelingt es dem staatlich anerkannten Erholungsort, sich mit innovativen Freizeit- und Tourismusangeboten für die Zukunft neu aufzustellen. Bereits zum 25. Mal ehrte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bürgerschaftliches Engagement und die ganzheitliche Entwicklung der Dörfer. Mehr als 2400 Dörfer aus ganz Deutschland hatten sich am aktuellen Wettbewerb beteiligt, 33 Dörfer hatten sich für die Endrunde des Bundeswettbewerbs qualifiziert. Die Bewertungskommission ist vier Wochen lang von Dorf zu Dorf gereist. Dabei wurden unter anderem die Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Siedlungsentwicklung sowie die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Planung und Gestaltung des Dorfes und seiner Umgebung bewertet. Der Traditionswettbewerb ist seit 1961 fester Bestandteil ländlicher Entwicklung und soll Menschen motivieren, ihre Zukunftsperspektiven zu bestimmen und aktiv an der Verbesserung der Lebensqualität auf dem Lande mitzuwirken. www.bmel.de/dorfwettbewerb Bürgerstiftung zivita lobt Bürgerpreis aus Um ehrenamtliches Engagement im Landkreis Görlitz sichtbar zu machen und zu würdigen, vergibt die Bürgerstiftung zivita jedes Jahr den Bürgerpreis an Menschen, die sich im besonderen Maß ehrenamtlich engagieren. Der Preis wird bereits zum elften Mal vergeben. Für den Bürgerpreis können sowohl Personen als auch Vereine und Institutionen vorgeschlagen werden. Entscheidend ist, dass das ehrenamtliche Wirken anderen zu Gute kommt. Der Vorschlag kann unter ein bestimmtes Thema gestellt werden, z. B. „Lebenswerk“, „Jugend im Ehrenamt“, „Alltagsheld“ oder „Ehrenamt im Verborgenen“. Die Nominierungsvorschläge werden auf folgende Kriterien geprüft: – Wird das Ehrenamt mit neuen Ideen belebt? – Hat die Tätigkeit Vorbildcharakter für andere Engagierte, lässt es sich leicht nachahmen? – Orientiert sich die Tätigkeit an gesellschaftlich relevanten Themen und Problemen? – Wirkt die Tätigkeit nachhaltig und werden damit viele Menschen erreicht? Der Vorschlag sollte wenigstens eine dieser Fragen bejahen können. Außerdem muss der Vorschlag für die Jury nachvollziehbar, plausibel und nachprüfbar sein. Vorschläge können ab sofort bis zum 30. September 2016 formlos bei der Bürgerstiftung zivita eingereicht werden. Man kann sich für den Bürgerpreis selbst vorschlagen oder durch andere vorgeschlagen werden. Benötigt werden folgende Angaben: Name und Kontaktdaten des nominierten Preisträgers, Begründung anhand der Wettbewerbskriterien (mindestens eine Seite, höchsten drei Seiten) und Name und Kontaktdaten des Einreichers. Die Preisverleihung findet in einem feierlichen Rahmen am 20. Januar 2017 im Bürgersaal des Zittauer Rathauses statt. Jeder Preisträger wird durch einen kurzen Filmbeitrag vorgestellt und danach mit einer Laudatio gewürdigt. Weitere Personen erhalten eine Ehrenurkunde. Kontakt: Bürgerstiftung zivita, c/o Stadt Zittau, 02763 Zittau, Markt 1, Rica Wittig, 1 0160 95699981, E-Mail: zivita@gmx.de - Internet: www.zivita.de

Landkreisjournal