Aufrufe
vor 1 Jahr

Landkreisjournal Nr.091/2016

  • Text
  • Buergerin
  • Buerger
  • Information
  • Ausgabe
  • Goerlitz
  • Landkreisjournal
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 24.06.2016

2 Ausgabe 91 24. Juni

2 Ausgabe 91 24. Juni 2016 Aktuelles Landkreis-Journal Amtsblatt Landkreis Görlitz Noch freie Plätze im Sommerferienlager Das Schullandheim Reichwalde hat noch folgende freie Plätze im Sommerferienlager 2016: Für das Radel-Camp in der Woche vom 25. bis 29. Juli (Altersempfehlung 9 - 12 Jahr) und für das Schnupper- Camp vom 1. bis 5. August (Altersempfehlung 7 - 12 Jahre). Das Schullandheim befindet sich im ehemaligen Herrenhaus des Rittergutes Reichwalde in Boxberg, OT Reichwalde. Haus und Umgebung bieten alles, was von erlebnisreichen Ferien erwartet wird. Infos: www.schullandheimreichwalde.de; Kontakt: schullandheimreichwalde@t-online.de, 1 035774 32242 Impressum Herausgeber und Redaktion: Landratsamt Görlitz, Bahnhofstraße 24, 02826 Görlitz, Pressestelle, G 03581 663-9006, E-Mail: presse@kreis-gr.de V.i.S.d.P.: Bernd Lange www.kreis-goerlitz.de Auflage: 145.000 Exemplare, Landkreis Görlitz Anzeigen, Sonderveröffentlichungen, Verteilung: RuV Redaktions- und Verlagsgesellschaft Neiße mbH, Petra Rudolph, Peggy Lange, Neustadt 18, 02763 Zittau, G 03583 77555873; Anzeigen Görlitz/Niesky: Christiane Köcher, G 0174 9705572 oder Philipp Schmidt, G 0162 6817473; Anzeigen Weißwasser: Hubert Noack, G 0172 5 332386; Anzeigen Löbau/Zittau: Christian Scharf, G 0152 0694 35 41 Layout/Satz: RuV Redaktions- und Verlagsgesellschaft Neiße mbH Görlitz, City-Center Frauentor, An der Frauenkirche 12, 02826 Görlitz Druck: DDV Druck GmbH Landkreisjournal online: www.kreis-goerlitz.de, Aktuelles, Amtliches, Amtsblatt/Landkreisjournal Nächster Erscheinungstermin: Nr. 92: 22. Juli INSIDERTREFF auch im Jahr 2017 Die Ausbildungsmesse INSIDERTREFF lockte am 28. Mai 8000 Besucher in den Messe- und Veranstaltungspark Löbau. Die über 160 Aussteller stellten über 200 Berufe und Studienmöglichkeiten in der Region vor. Mitmachangebote luden die jungen Besucher ein, sich auszuprobieren. Im direkten Gespräch mit Azubis konnten sie sich aus erster Hand über die Ausbildung in den Betrieben und den Berufsschulen informieren. „Damit erfüllt der INSIDERTREFF eine wichtige Rolle bei der beruflichen Orientierung im Landkreis Görlitz. Einmal mehr haben die vielen Ausbildungsbetriebe und Bildungseinrichtungen gezeigt, dass es sich lohnt, hierzubleiben und in der Heimat beruflich durchzustarten“, so Ingo Goschütz von der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz (ENO), die gemeinsam mit dem Lausitz Matrix e. V. und unterstützt durch die Koordinierungsstelle für Berufsund Studienorientierung im Landkreis Görlitz den IN- SIDERTREFF organisierte. Auch im nächsten Jahr soll es am 20. Mai wieder eine Ausbildungsmesse geben. Zu Beginn der Messe unterzeichneten Landrat Bernd Lange und der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bautzen Thomas Berndt eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung einer „Jugendberufsagentur im Landkreis Görlitz“. Im Fokus der Jugendberufsagentur stehen benachteiligte junge Menschen unter 27 Jahren ohne Berufs- oder Studienabschluss. Die unterschiedlichen Angebote der Arbeitsagentur Bautzen, des Jobcenters sowie des Jugendamtes im Landkreis Görlitz werden gebündelt, aufeinander abgestimmt und auf einer gemeinsamen virtuellen Plattform präsentiert. Ein Höhepunkt der Ausbildungsmesse war das Finale im Schülerwettbewerb „Wissen, was geht“. Gewonnen hat Tony Wagner von der Scultetus-Oberschule Görlitz, der Anne Teichgräber (BSZ Löbau) und Martin Dottrich (Scultetus-Oberschule Görlitz) auf die Plätze verwies. Die drei Besten freuten sich über 100, 75 und 50 Euro. Im Finale der Schulen siegte die Freie Schule Boxberg. Die Schule gewann vor der Scultetus-Oberschule Görlitz, die mit dem Förderschulzentrum Oberland Platz 2 belegte und dem BSZ Löbau. Damit feiert Boxberg den Hattrick. Schon in den beiden Vorjahren ging der Siegerscheck der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien in Höhe von 1000 Euro in den Norden des Landkreises. An dieser Stelle geht ein großer Dank an das Organisationteam und die Kooperationspartner: IHK und Handwerkskammer Dresden, Agentur für Arbeit Bautzen sowie Jobcenter Landkreis Görlitz und Sparkasse.

Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 91 Bildung 24. Juni 2016 3

Landkreisjournal