Aufrufe
vor 1 Monat

Landkreisjournal Nr.084/2015

  • Text
  • Information
  • Buergerin
  • Buerger
  • Ausgabe
  • Goerlitz
  • Landkreisjournal
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 06.11.2015

Landkreisjournal

Landkreis Journal Ausgabe Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca 84, 6. November 2015, Jahrgang 7 Amtliches (Auszug) Einladungen Kreistagsausschüsse; Abfallwirtschaft informiert; Bekanntmachung ZV Allwetterbad; Trauercafé; Infoveranstaltung für Krebserkrankte; Stellenausschreibung; Innovationspreis Tourismus; Neues Bundesmeldegesetz; Sprechstunde für Gehörlose; UVPG Görlitz >> Seiten 4 – 6 Redaktionelles (Auszug) Impuls Regio; Bildungsseite; Künstlerischer Wettbewerb der Euroregion; Theater im November; DRK-Suchdienst; Sächsisches Infoportal Asyl; Kinder im Umgang mit Medien stärken; Lesetipps; Hobbyschau für alle Generationen; Kulturelle Veranstaltungen; Ausstellungen >> Seiten 2, 3, 7, 8 „Ehrung des Sports“ im Landkreis Görlitz: Organisationsteams gewürdigt Zum siebenten Mal hat Landrat Bernd Lange zusammen mit dem Präsidenten des Oberlausitzer Kreissportbundes Karl-Heinz Bruntsch am 9. Oktober in der Alten Schmiede von Schloss Krobnitz besondere Leistungen im Bereich des Sports im Landkreis Görlitz gewürdigt. Im Mittelpunkt der „Ehrung des Sports“ standen in diesem Jahr Organisationsteams, deren Veranstaltungen schon zur Tradition geworden sind und den Landkreis überregional und international bekanntgemacht haben. In seiner Dankesrede verglich Landrat Lange das ehrenamtliche Engagement mit dem Zustand des menschlichen Körpers. „Selbst wenn alle Organe gesund sind, fehlt noch das pulsierende Blut, soll es dem Menschen gut gehen. Und das Ehrenamt ist wie das Blut, soll es der Gesellschaft gut gehen“, sagte er. An den vielen Facetten der unterschiedlichen Veranstaltungen, die die ausgezeichneten Organisationsteams vorbereiten und durchführen, werde das sehr gut demonstriert. Dabei sei das nur ein Teil dessen, was im Landkreis alles über das Ehrenamt veranstaltet wird. Zur Festveranstaltung in Krobnitz wurden die Organisationsteams folgender Veranstaltungen mit einer Urkunde und einem Gutschein geehrt: Äskulap-Turnier, Internationales Mattenspringen am Kottmar, Europamarathon Görlitz/Zgorzelec, Radrennen Rund um die Landeskrone, O-SEE Challenge, Zittauer Gebirgslauf, Lückendorfer Bergrennen, Sportabzeichentour Weißwasser, Pfingstreiten in Horka, Lausitz-Rallye, Handicap-Sportfest Rothenburg, Neiße-Adventure-Race, Mit Trixi durch die Oberlausitz, Kindersportwoche-Kiswo. Weiteres auf der Homepage des Landkreises www.kreis-goerlitz.de unter Aktuelles. Die Organisatoren des Neiße-Adventure-Race gehören zu den Geehrten. Gedanken zum Volkstrauertag am 15. November Der Volkstrauertag wurde in Deutschland ursprünglich zum Gedenken an die Kriegsopfer des Ersten Weltkrieges eingeführt. Heute erinnern sich Menschen in ganz Deutschland an die Toten zweier Weltkriege und an die Menschen, die in der ganzen Welt bis in die Gegenwart hinein Opfer von Verfolgung, Terror und Gewalt wurden. Initiator ist der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Landrat Bernd Lange ist Vorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Kreisverband Görlitz. Ihn bewegen anlässlich dieses Tages folgende Gedanken, die er mit den Leserinnen und Lesern des Landkreisjournals teilen möchte: „Ich möchte als Vorsitzender des Volksbundes die Gelegenheit nutzen, all denen zu danken, die sich in die Arbeit des Bundes einbringen oder eingebracht haben. Mit dieser Arbeit wird vor allem ein Grundsatz des Volksbundes verwirklicht: Versöhnung über den Gräbern. Das Leid und der Schmerz, der vor allem mit den Erinnerungen an die beiden Weltkriege verbunden ist, sollte uns mahnen, uns noch mehr als bisher für den Frieden zwischen den Völkern einzusetzen. Nichts, aber auch gar nichts rechtfertigt Kriege und Gewalt. Damit verbunden sind auch immer Flucht und Vertreibung, wie wir sie als Deutsche 1945 ertragen mussten. Wenn Väter und Söhne in jungen Jahren im Krieg fallen, erzeugt dies einen unerträglichen Schmerz und Leid in der Familie. Dies darf nie wieder passieren! Lassen Sie uns am Volkstrauertag an den verschiedenen Orten des Landkreises diesen Gedanken erhalten.“ In Görlitz findet um 11 Uhr eine Gedenkveranstaltung an der Stele am ehemaligen Ständehaus, Dr.-Kahlbaum-Allee statt. Dazu laden die Stadt Görlitz, der Traditionsverband der 30er sowie die evangelische und die katholische Kirche ein. Ebenso wird eine Abordnung der Reservistenkameradschaft Görlitz teilnehmen.

Landkreisjournal