Aufrufe
vor 4 Monaten

Landkreisjournal Nr.077/2015

  • Text
  • Landratsamt
  • Haltestelle
  • Gemeinde
  • Informationen
  • Zittau
  • Menschen
  • Niesky
  • Landkreis
  • Muskau
  • April
Erscheinungsdatum: 10.04.2015

Landkreisjournal

Landkreis Journal Ausgabe Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske lopjeno wokrjesa Zhorjelca 77, 10. April 2015, Jahrgang 7 Amtliches (Auszug) Eilentscheidungen; Einladungen Ausschüsse; Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen; Widerruf Reitweg; Anmelden Denkmaltag; Allgemeinverfügung Sperrung von Waldflächen; Zahlungserinnerung Abfallgebühren; Gewässerschau; Ankündigung Vermessungsarbeiten; Änderung Liegenschaftskataster >> Seiten 4 – 7 Redaktionelles (Auszug) Impuls Regio; Girls´Day, Boys´Day; Bildungsseite; Sternradfahrt nach Bad Muskau; Familienfreizeitkalender; Deutscher Bürgerpreis; Ehrenamt in der Geriatrie; Sächsischer Museumspreis; Frühlingsspaziergänge; Servicestelle für ausländische Fachkräfte; Pilzberatungsstellen; Fahrradcodierung; Kulturtermine >> Seiten 2, 3, 8 - 12 200 Jahre Muskauer Park Veranstaltungen, Festwoche und Sternradfahrt zum Jubiläum Mit Veranstaltungen und einer Festwoche vom 1. bis 10. Mai begehen die Stiftung „Fürst- Pückler-Park Bad Muskau“, die Stadt Bad Muskau sowie die polnische Parkverwaltung und die Stadt Leknica gemeinsam den 200. Jahrestag der Proklamation Pücklers an die Muskauer Bürgerschaft. Am 9. Mai ist der Fürst-Pückler-Park deshalb auch das Ziel der diesjährigen Sternradfahrt des Landkreises Görlitz. Am 1. Mai 1815 bittet Herrmann von Pückler-Muskau die Muskauer, seinen Plan zur Anlegung eines Parks zu unterstützen und das dafür erforderliche Gelände an ihn abzutreten. Die Inspirationen für den Muskauer Park fand der Fürst auf seinen vielen Reisen, unter anderem nach Laxenburg bei Wien, Méréville in den Alpen und den modernen Gärten und öffentlichen Parkanlagen in England. 1840 hatte der Muskauer Park auf einer Fläche von 260 Hektar ausgereifte Formen angenommen. Mit dem Verkauf der Standesherrschaft 1845 überließ Pückler die Ausgestaltung der Erweiterungsflächen, den Ausbau der Gebäude seinen Nachfolgern. Ihnen ist es maßgeblich zu verdanken, dass es im Laufe der Jahre keine wesentlichen Veränderungen in der Parkplanung und Eingriffe in der gestalteten Landschaft gab. Ein Garant für die kontinuierliche Fortführung der Pücklerschen Gestaltungsidee war der langjährige Parkmeister Carl Eduard Petzold. Die größte Zäsur in der Parkgeschichte stellten die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs dar, die zur Teilung des Gartenkunstwerks durch eine Staatsgrenze führte. Ende der 1980er Jahre begann eine beispielhafte deutsch-polnische Zusammenarbeit zur denkmalpflegerischen Wiederherstellung des Gesamtensembles. Heute bieten Landschaftsgarten, Schloss und die zum großen Teil bereits wieder liebevoll sanierten Gebäude ein außergewöhnliches Kulturerlebnis für die ganze Familie. Gepflegt und bewahrt wird das Pücklersche Erbe von der 1993 durch den Freistaat Sachsen gegründeten Stiftung „Fürst- Pückler-Park Bad Muskau“. Der weitaus größere polnische Teil Ein Besuch im Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau lohnt sich das ganze Jahr über. Man kann Kutschfahrten machen, auf der Neiße paddeln, die Cafés im Schloss oder im Vorwerk oder die Dauerausstellung im Neuen Schloss besuchen. Fotos: Landratsamt des Muskauer Parks östlich der Neiße wird vom Nationalen Institut für Denkmalspflege (NID) in Warschau verwaltet. Zwischen beiden Institutionen gibt es enge Verbindungen. In Würdigung dieser Anstrengungen wurde der Muskauer Park/Park Muzakowski 2004 als zweistaatliches Denkmal in die Welterbeliste der UN- ESCO eingetragen. Zu Ehren des 200. Geburtstages Keine Sprechzeiten finden Ausstellungen, Seminare und Konzerte statt. Aktuell werden 250 künstlerische Arbeiten von Schülern der Grundschule Fürst Pückler Bad Muskau, der Grund- und Gesamtschule Leknica sowie des Landau-Gymnasiums Weißwasser (1. bis zur 11. Klasse) zu den Themen Muskauer Park und Fürst Pückler gezeigt. Die Ausstellung ist bis 19. April täglich 10 bis 18 Uhr geöffnet. Internet: www.muskauer-park.de Am Tag nach Christi Himmelfahrt, Freitag, 15. Mai, findet im Landratsamt Görlitz kein Dienstbetrieb statt. Dies betrifft alle Standorte.

Landkreisjournal