Aufrufe
vor 1 Jahr

Landkreisjournal Nr.072/2014

  • Text
  • Buergerin
  • Buerger
  • Information
  • Ausgabe
  • Landkreisjournal
  • Goerlitz
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 12.11.2014

6 Ausgabe 72 12.

6 Ausgabe 72 12. November 2014 Amtliche Bekanntmachungen Landkreis-Journal Amtsblatt Landkreis Görlitz Veränderungen im Landratsamt Zum 1. November gab es aufgrund des Eintritts von zwei Amtsleitern in den Ruhestand Veränderungen in der Leitungsebene des Landratsamtes Görlitz. Das Bauaufsichtsamt wird jetzt von Steffen Springer, Dipl.- Bauing. (FH) geleitet. Seit 1988 ist er bereits in der kreislichen Bauaufsicht tätig, seit 2008 leitete er im Landratsamt Görlitz das Sachgebiet Bauaufsicht/Denkmalschutz am Standort Niesky. Das Bauaufsichtsamt mit seinen zwei Sachgebieten, zu dem auch die Untere Denkmalbehörde gehört, hat seinen Sitz in Niesky, Robert-Koch-Straße 1 und in Zittau, Hochwaldstraße 29. Landratsamt Görlitz Außenstelle Zittau Bauaufsichtsamt Hochwaldstraße 29 02763 Zittau 1 03583 72-2701 E-Mail: bauaufsicht@kreis-gr.de Das Kreisforstamt wird jetzt von Jürgen Eichhorst geleitet. Eichhorst war nach seinem erfolgreich abgeschlossenen forstlichen Hochschulstudium in Tharandt auf verschiedenen Forstdienstposten (u.a. als Oberförster und Forstamtsleiter) tätig. 2008 trat er im Zuge der Verwaltungsreform vom Freistaat Sachsen zum Landkreis Görlitz über, bisher war er stellvertretender Amtsleiter und Leiter des Sachgebietes Forstaufsicht/ Forstbetrieb. Zum 1. November erfolgte auch eine Neuordnung der Sachgebiete im Kreisforstamt. Das neu gebildete Sachgebiet Waldschutz/ Forstbetrieb unter Leitung von Peter Wilde übernimmt zusätzlich zu den Aufgaben des Waldschutzes den kreiseigenen Forstbetrieb, die Forstrevierleitungen, das Kartenwesen und die forstlichen Liegenschaften. Dem Sachgebiet Walderhaltung/ Waldmehrung, Leitung Sylvia Knote, wurden die Forstaufsicht und die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten nach Sächsischem Waldgesetz zugeordnet. Außerdem gehört jetzt die Untere Jagdbehörde des Landkreises zum Kreisforstamt. Die Dienstorte der Mitarbeiter bleiben Niesky und Zittau. Landratsamt Görlitz Außenstelle Niesky Kreisforstamt Robert-Koch-Straße 1 02906 Niesky 1 03588 2233-3401 E-Mail: forstamt@kreis-gr.de Zusammensetzung der Ausschüsse des Kreistages Hauptausschuss (beschließender Ausschuss) Vorsitzender: Landrat Bernd Lange Mitglieder: Stellvertreter: Sieglinde Rüdiger Andreas Böer Günter Paulik Michael Görke Günter Vallentin Gotthilf Matzat Dirk Beck Tilmann Havenstein Dietmar Lissina Wolfgang Rückert Siegfried Deinege René Schöne Torsten Hänsch Christian Berndt Tina Hentschel Rainer Fischer Stefan Hornig Torsten Pötzsch Arnd Voigt Markus Hallmann Dr. Michael Wieler Thomas Knack Kathrin Kagelmann Heidemarie Knoop Mirko Schultze Annett Posselt Dr. Rainer Harbarth Jens Thöricht Frank Peuker Ronald Krause Dr. Karla Lehmann Dr. Hans-Gerd Hübner Technischer Ausschuss (beschließender Ausschuss) Vorsitzender: Landrat Bernd Lange Mitglieder: Stellvertreter: Günter Paulik Dietmar Buchholz Dietmar Lissina Peter Hopperdietzel Michael Görke Jürgen Walther Bernd Kalkbrenner Martin Noack Michael Hiltscher Rainer Fischer Henry Wittig Andreas Bände Herbert Runge Christoph Aßmann Andreas Zimmermann Christian Berndt Markus Hallmann Matthias Ressel Rüdiger Mönch Timo Schutza Roland Trunsch Horst Brückner Dr. Rainer Harbarth Sabine Kunze Gudrun Stein Heike Krahl Heiderose Gläß Jens Thöricht Ronald Krause Frank Peuker Sebastian Wippel Silke Grimm Jugendhilfeausschuss (beschließender Ausschuss) Vorsitzender: Landrat Bernd Lange Mitglieder: Stellvertreter: Gotthilf Matzat Günter Vallentin Helmut-Andreas Spengler Andreas Zimmermann Michael Hannich Ulrike Holtzsch Tina Hentschel Bernhard Waldau Renate Schwarze Tobias Steiner Gudrun Kolbe Hanna-Luise Lippold Heike Krahl Heidemarie Knoop Annett Posselt Eva-Maria Reitz Vertreter der Freien Träger der Jugendhilfe: Mobile Jugendarbeit e.V.: Mitglied: Christian Klämbt Stellvertreter: Andre Robew Christlicher Verein Junger Menschen, Landesverband Schlesische Oberlausitz: Mitglied: Annette-Luise Birkner Stellverteter: :Andreas Nedo Hillersche Villa gGmbH Mitglied: Bernd Stracke Stellvertreter: Thomas Zenker Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Oberlausitz e.V. Mitglied: Dirk Reinke Stellvertreterin: Barbara Schienbein Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Sachsen e.V. Mitglied: Daniela Ahrens Stellvertreterin: Annelie Diesner Evangelischer Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz, Ev.-Luth.Superintendentur Löbau-Zittau Mitglied: Thomas Brendel Stellvertreter: Thomas Dietrich Eilentscheidungen des Landrates EE/002/2014 vom 24.10.2014 Der Landrat fasst im Wege der Eilentscheidung anstelle des Technischen Ausschusses folgenden Beschluss: Abschluss eines Mietvertrages mit der KommWohnen Service GmbH zur Unterbringung von Asylbewerbern und sonstigen Flüchtlingen am Standort Görlitz - Innenstadt/ Deutsch-Ossig-Ring 3-6 mit Wirkung zum 01.11.2014. Gesundheits- und Sozialausschuss (beschließender Ausschuss) Vorsitzender: Landrat Bernd Lange Mitglieder: Stellvertreter: Roland Höhne Tina Hentschel Gotthilf Matzat Jürgen Walther Michael Hannich Christian Berndt Michael Görke Adelheid Engel Bernhard Waldau Henry Wittig Helmut-Andreas Spengler Dirk Beck Ulrike Holtzsch Peter Starre Klaus Fritsche Rainer Fischer Petra Schoening Dr. Gottfried Sterzel Timo Schutza Bernd Frommelt Thomas Zenker Arnd Voigt Jens Thöricht Heiderose Gläß Gudrun Stein Heike Krahl Heidemarie Knoop Sabine Kunze Dr. Bernhard Wachtarz Heike Böhm Detlef Renner Frank Großmann Finanzausschuss (beratender Ausschuss) Mitglieder: Wolfgang Rückert (Vors.) Rainer Fischer Uwe Jährig Andreas Bänder Ulrike Holtzsch Horst Brückner Torsten Pötzsch Mirko Schultze Dr. Rainer Harbarth Ronald Krause Dr. Hans-Gerd Hübner Stellvertreter: René Schöne Michael Hiltscher Michael Görke Dietmar Lissina Peter Starre Thomas Knack Stefan Hornig Heinz Pingel Heiderose Gläß Renate Schwarze Detlef Renner Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport (beratender Ausschuss) Mitglieder: Andreas Böer (Vors.) Sieglinde Rüdiger Torsten Hänsch Tina Hentschel Bernd Großer Heidrun Hennersdorf Petra Schoening Petra Ebert Eva-Maria Reitz Tobias Steiner Andreas Wiesner Stellvertreter: Lothar Bienst Henry Wittig Andreas Zimmermann Klaus Fritsche Martin Noack Bernd Frommelt Dr. Michael Wieler Heiderose Gläß Annett Posselt Dr. Bernhard Wachtarz Dr. Hans-Gerd Hübner Ausschuss für Kreisentwicklung, Wirtschaft, Tourismus, Umwelt und Energiefragen (beratender Ausschuss) Mitglieder: René Schöne (Vors.) Klaus Fritsche Tilmann Havenstein Peter Hopperdietzel Christian Berndt Rüdiger Mönch Thomas Zenker Jenny Mittrach Sabine Kunze Helmut Krautz Silke Grimm Stellvertreter: Helmut-Andreas Spengler Herbert Runge Henry Wittig Dietmar Lissina Bernd Großer Roland Trunsch Markus Hallmann Dr. Rainer Harbarth Heidemarie Knoop Dr. Bernhard Wachtarz Sebastian Wippel EE 001/2014 vom 20.10.2014 Im Wege der Eilentscheidung fasst der Landrat anstelle des Hauptausschusses den Beschluss, Frau Elke Drewke kommissarisch die Stelle als Amtsleiterin des Jugendamtes beim Landkreis Görlitz für die Dauer der Abwesenheit des Stelleninhabers ab 16.10.2014 zu übertragen.

Hamtske lopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 72 Amtliche Bekanntmachungen 7 12. November 2014 Öffentliche Ausschreibung Das Landratsamt Görlitz schreibt meistbietend die Liegenschaft Station 13 - Haus G des Kreiskrankenhauses in 02943 Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße 1, aus. Das noch zu vermessende Teilstück des Grundstücks von ca. 1.000 m² ist bebaut mit einem ca. 1930 errichteten, denkmalgeschützten, nicht unterkellerten, eingeschossigen Gebäude. Für das Gebäude müssen eigenständige Anschlüsse an Wasser, Abwasser und Strom geschaffen werden, da die Anschlüsse derzeit über das Krankenhaus erfolgen. Das Gebäude ist verpachtet und wird als Cafeteria genutzt. Mindestgebot: 50.000 Euro Nähere Informationen erhalten Sie unter 1 03581 663-1210 oder -1211. Angebote sind mit einem Nutzungskonzept im verschlossenen Briefumschlag mit dem Vermerk „Gebot Cafeteria“ bis zum 12.12.2014 zu richten an das Landratsamt Görlitz, Dez. I / Hauptamt, SG Zentrale Dienste/Liegenschaften Bahnhofstraße 24, 02826 Görlitz Biosicherheitsmaßnahmen der Geflügelhalter In einer Mastputenhaltung im Landkreis Vorpommern-Greifswald, Region Uecker-Randow, ist hochpathogenes aviäres Influenzavirus vom Subtyp H5N8 und damit Geflügelpest festgestellt worden. Dieser aus dem asiatischen Raum, vor allem Südkorea, bekannte Subtyp ist damit erstmalig im Hausgeflügelbestand in Europa nachgewiesen, in der Wildvogelpopulation wurde dieser Subtyp bisher nicht festgestellt. Eine der Schutzmaßnahmen im Land Mecklenburg ist in festgelegten Risikogebieten, die im Zusammenhang mit dem Vogelzug und der Überwinterung von Wildvögeln stehen, wie Ostseeküste sowie Binnenseen, die eine besondere Rolle spielen, sowie im Umkreis von 50 km um den betroffenen Bestand, die Aufstallung. Die Geflügelhalter im Landkreis Görlitz sind zur strikten Einhaltung der Biosicherheitsmaßnahmen nach § 4 Geflügelpestverordnung aufgefordert: Treten innerhalb von 24 Stunden in einem Geflügelbestand Verluste von – mindestens 3 Tieren bei einer Bestandsgröße von bis zu 100 Tieren oder – mehr als 2 vom Hundert der Tiere des Bestandes bei einer Bestandsgröße von mehr als 100 Tieren auf oder kommt es zu einer erheblichen Veränderung der Legeleistung oder der Gewichtszunahme, so hat der Tierhalter unverzüglich durch einen Tierarzt das Vorliegen einer Infektion mit dem hochpathogenen oder niedrigpathogenen aviären Influenzavirus durch geeignete Untersuchungen ausschließen zu lassen. Treten in einem Geflügelbestand, in dem ausschließlich Enten und Gänse gehalten werden, über einen Zeitraum von mehr als 4 Tagen – Verluste von mehr als der dreifachen üblichen Sterblichkeit der Tiere des Bestandes oder – eine Abnahme der üblichen Gewichtszunahme oder Legeleistung von mehr als 5 vom Hundert ein, so hat der Tierhalter unverzüglich durch einen Tierarzt das Vorliegen einer Infektion mit dem hochpathogenen oder niedrigpathogenen aviären Influenzavirus durch geeignete Untersuchungen ausschließen zu lassen. Des Weiteren darf Wildvögeln kein Zugang zu Futter, Einstreu und Gegenständen gewährt und Tiere dürfen nicht mit Oberflächenwasser getränkt werden, zu dem wildlebende Vögel Zugang haben. Von Bedeutung sind die Untersuchungen von toten oder kranken Wildvögeln. Die Abgabe von aufgefundenen Tierkörpern für die Weiterleitung zur Untersuchung auf Aviäre Influenza kann im Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt erfolgen. Wer Geflügel halten will, hat dem Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt die Haltung anzuzeigen mit der Angabe, ob das Geflügel in Ställen oder im Freien gehalten wird. Ein Register ist zu führen. Es gibt keine Ausnahme für Hobbyhaltungen. Auch Änderungen oder Aufgabe der Tierhal-tung sind unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Wer die Tierhaltung bisher nicht angezeigt hat, muss dies unverzüglich unter Nutzung des Meldeformulars unter www.landkreis-goerlitz.de nachholen. Es wird darauf hingewiesen, dass Verstöße gegen die Viehverkehrsverordnung mit einem Bußgeld geahndet werden können. Bei Verdachtsfällen in Geflügelhaltungen im Landkreis Görlitz ist unverzüglich das Lebensmittel-überwachungs- und Veterinäramt zu informieren1 03585 442780 . E-Mail: veterinaer-amt@kreis-gr.de Wochenendbereitschaft über 1 112 Weitere Informationen: http://lueva.aktuell.landkreis.gr Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Entwurfes der Haushaltssatzung des Landkreises Görlitz für die Haushaltsjahre 2015/2016 Der Entwurf der Haushaltssatzung des Landkreises Görlitz für die Haushaltsjahre 2015/2016 wird gemäß § 76 Abs. 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen in Verbindung mit § 61 der Landkreisordnung für den Freistaat Sachsen in der Zeit vom 27.11.2014 bis einschließlich 05.12.2014 öffentlich ausgelegt. Der Entwurf liegt während der Dienststunden zur Einsichtnahme im Landratsamt des Landkreises Görlitz in 02826 Görlitz, Bahnhofstr. 24, Bürgerbüro, Zimmer 0.19 öffentlich aus. Die Einsichtnahme ist an den Wochentagen wie folgt möglich: Montag 8.30 - 12.00 Uhr Dienstag 8.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr Mittwoch 8.30 - 12.00 Uhr Donnerstag 8.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr Freitag 8.30 - 12.00 Uhr Einwohner und Abgabepflichtige können bis zum Ablauf des siebenten Arbeitstages nach dem letzten Tag der Auslegung Einwendungen gegen den Entwurf erheben. Über fristgemäß erhobene Einwendungen beschließt der Kreistag in öffentlicher Sitzung. Bernd Lange, Landrat Informationsveranstaltung zum Persönlichen Budget Seit dem 1. Januar 2008 können Menschen mit Behinderung, die einen Anspruch auf Teilhabeleistungen haben, wählen: entweder (wie bislang) die Sachleistung oder die Auszahlung als „Persönliches Budget“ (Geldleistung), mit dem eine möglichst selbstständige und selbstbestimmte Lebensführung ermöglicht wird. Der/die BudgetnehmerIn können damit den eigenen Unterstützungs- oder Rehabilitationsbedarf durch den direkten Einkauf von Leistungen decken. Bettina Gacek, Beraterin zum Persönlichen Budget in Dresden, wird am 26. November 2014, 14 Uhr (bis ca. 17 Uhr) im Landratsamt Görlitz, Bahnhofstraße 24, Raum 0.10, in einer Informationsveranstaltung einen Überblick über die bisherigen Erfahrungen mit Persönlichen Budgets geben. Schwerpunkt liegt dabei auf der Darstellung des praktischen Verfahrens vom Antrag bis zur Zahlung anhand von Fallbeispielen. Für Auskünfte zur Verfügung steht außerdem Stefan Aey, Reha-Fachberater der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland (DRV), die Menschen mit Behinderung Beratung und Unterstützung anbietet. Eine Teilnehmergebühr wird nicht erhoben, Fahrkosten werden nicht übernommen. Anmeldung bitte bis zum 20. November unter Angabe einer Telefonnummer, Fax-Nummer oder E-Mail-Adresse an: Landratsamt Görlitz Behindertenbeauftragte Landkreis Görlitz, Elvira MIrle Bahnhofstraße 24 02826 Görlitz 1 03581 663-9008 I 03581 663-69008 E-Mail: behindertenbeauftragte@kreis-gr.de Nachschulung zum Erwerb von Befähigungsnachweisen nach EG-Tierschutztransportverordnung in Dresden In der Landesdirektion Dresden wird eine Nachschulung zum Erwerb der Befähigungsnachweise gemäß VO (EG)1/2005 über den Schutz von Tieren beim Transport angeboten. Die Nachschulung ist für Inhaber einer Sachkundebescheinigung nach früherer nationaler Tierschutztransportverordnung bzw. entsprechender anerkannter tierwirtschaftlicher Berufsabschlüsse vorgesehen. Termin: Dienstag, 25.11.2014 Zeit: 17.00 Uhr Ort: Landesdirektion Sachsen, Raum 1004 (im EG neben der Pforte) Stauffenberg Allee 2, 01099 Dresden Anmeldungen sind bis zum 17.11.2014 per E-Mail an Anne.Martin@lds.sachsen.de unter Angabe von Name, Vorname, Privatanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse erbeten. Die Gebühr pro Teilnehmer beträgt 20 Euro. Ausweis oder Pass sind mitzubringen.

Landkreisjournal