Aufrufe
vor 1 Jahr

Landkreisjournal Nr.072/2014

  • Text
  • Buergerin
  • Buerger
  • Information
  • Ausgabe
  • Landkreisjournal
  • Goerlitz
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 12.11.2014

12 Ausgabe 72 12.

12 Ausgabe 72 12. November 2014 Informationen Landkreis-Journal Amtsblatt Landkreis Görlitz Oberlausitzer Kulturknirpse 2. Aktionstage Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich Die Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Oberlausitz- Niederschlesien veranstaltet vom 18. bis 27. November die 2. Aktionstage für Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien. Kindertagesstätten, Grundschulen und kulturelle Initiativen, die sich mit kultureller Bildungsund Vermittlungsarbeit beschäftigen, öffnen ihre Türen und stellen ihre Arbeit mit den Kindern vor. Insgesamt 13 Veranstaltungen werden im genannten Zeitraum stattfinden und Einblicke in die tägliche kulturelle Bildungsarbeit mit Kindern geben. Die Netzwerkstelle Kulturelle Bildung lädt Erzieherinnen, Grundschullehrer, Tageseltern, Eltern und Akteure der Kulturellen Bildung ein. Weitere Information sowie das Anmeldeformular sind zu finden unter www.kulturellebildung-ol.de/tagungen-konferenzen-fachtage/ 2014-im-kulturraum/2-aktionstage-kulturelle-bildung-oberlausitzerkulturknirpse-2014 Erinnerungsstücke gesucht! Zum hundertsten Jahrestag des Kriegsausbruches 1914 sammelt das Projekt Europeana 1914-1918 in ganz Europa private Erinnerungsstücke und macht diese in einem digitalen Archiv öffentlich zugänglich. Am 14. November, 10-18 Uhr , findet ein Aktionstag des Projektes im Schlesischen Museum zu Görlitz, Brüderstr. 8, statt. Alle Interessierten sind eingeladen, mit ihren Erinnerungsstücken (z.B. Fotos, Briefen, Feldpostkarten, Tagebüchern oder Alltagsobjekten) ins Schlesische Museum zu kommen. Die Objekte werden vor Ort digitalisiert, mit den dazugehörigen Angaben dem Online-Archiv hinzugefügt und den Besitzern am selben Tag zurückgegeben. Über 12.000 Beiträge mit ca. 150.000 digitalen Objekten sind bereits unter www.europeana1914-1918.eu recherchierbar. Europeana ist Europas digitale Bibliothek, Museum und Archiv, sammelt und stellt den Zugang zu digitalem Material aus Bibliotheken, Archiven, audiovisuellen Archiven und Museen bereit. Europeana ermöglicht es der Öffentlichkeit, Europas kulturelles und intellektuelles Erbe durch eine einfache Suchmaschine und virtuelle Ausstellungen zu erkunden. Durch die Europäische Kommission ins Leben gerufen, ist sie seit 2008 auf 30 Millionen Dokumente und Kulturgüter angewachsen. Ansprechpartner: Facts & Files, Historisches Forschungsinstitut Berlin, 1 030 48098620, E-Mail: drauschke@factsandfiles.com Gastfamilien gesucht für bolivianische SchülerInnen Jedes Jahr gibt es für bolivianische SchülerInnen (15-16 Jahre) der Deutschen Schule Santa Cruz de la Sierra die Möglichkeit 3-4 Monate an einem Schüleraustausch in Deutschland teilzunehmen. Bolivien liegt in der Mitte Lateinamerikas, ein Land mit beeindruckender Landschaft und Kultur. Lernen Sie mehr vom Alltag und Leben in diesem Land kennen und werden Sie Gastfamilie. Die SchülerInnen aus Bolivien lernen in der Schule Deutsch als Fremdsprache und kommen mit Vorkenntnissen nach Deutschland. Ziel des Schüleraustauschs ist die Integration in den Alltag einer Familie in Deutschland und der Besuch eines Gymnasiums oder einer Realschule. Der Zeitraum für den Besuch Ihres „Kind auf Zeit“, wäre von Mitte September 2015 bis Mitte Januar 2016. Haben Sie Interesse, melden Sie sich bitte bei Franz-Josef Michel, 1 0160 98445588, E-Mail: s8frmich@stud.hszg.de Investitionsprogramm Barrierefreies Bauen 2015 „Lieblingsplätze für alle“ Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz beabsichtigt, unter dem Vorbehalt der Zuschüsse im Doppelhaushalt des Freistaates, das Investitionsprogramm „Lieblingsplätze für alle“ im kommenden Jahr fortzuführen. Durch die Beseitigung bestehender Barrieren soll Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Behinderungen der Zugang und die Nutzung öffentlich zugänglicher Gebäude und Einrichtungen, wie Kino, Museum oder Café ermöglicht werden. Das Programm richtet sich an Einrichtungen des Kultur-, Freizeit- und Bildungsbereichs, auch Arztpraxen oder Gastronomieeinrichtungen können sich bewerben. Die Förderung öffentlicher kommunaler Gebäude, öffentlicher Infrastruktur oder öffentlicher Aufgabenträger sowie von Einrichtungen der Behindertenhilfe, Senioren- oder Pflegeheime ist nicht möglich (Ausnahmen sind möglich, wenn es sich dabei um ein freiwilliges öffentliches Angebot handelt.) Für Maßnahmen im gesamten Landkreis Görlitz stehen insgesamt 189.400 Euro zur Verfügung. Die Fördermittel sind für kleine Investitionen zum Abbau bestehender Barrieren von bis zu 25.000 Euro pro Projekt gedacht, z.B. für den Bau einer Rampe, barrierefreien Sanitäranlage oder Verlegung einer induktiven Höranlage. Weitere Informationen und das Bewerbungsformular zur Projektvorstellung sind zu finden unter http://behindertenbeauftragte.landkreis.gr Bis 9. Januar 2015 ist die Bewerbung bei der Behindertenbeauftragten im Landratsamt Görlitz einzureichen: Landratsamt Görlitz Behindertenbeauftragte Elvira Mirle Bahnhofstraße 24, 02826 Görlitz Haus B, Zimmer 2.33 Telefon: 03581 663-9008 Fax. 03581 663-69008 E-Mail: behindertenbeauftragte@kreis-gr.de Die Auswahl der zu fördernden Projekte erfolgt in einer Arbeitsgruppe. Der Gesamtantrag des Landkreises muss dem Freistaat Sachsen (SAB) als Bewilligungsbehörde spätestens am 31. Januar 2015 vorliegen. Weiterführende Informationen: http://www.soziales.sachsen.de/initiativprogramm.html Förderung von Barrierefreiheit im Wohnbereich Die Förderbank KfW legt erneut eine Zuschussvariante für das Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen“ auf, bei dem Wohneigentümer und Mieter ab sofort zur Beseitigung von Barrieren im Wohnungsbestand auf Fördermittel in Form von Zuschüssen zurückgreifen können. Der Zuschuss beträgt bei Einzelmaßnahmen acht Prozent der förderfähigen Kosten, maximal 4.000 Euro pro Wohneinheit. Im Standard „Altersgerechtes Haus“, der eine Bündelung von Einzelmaßnahmen vorsieht, sind es bis zu zehn Prozent und maximal 5.000 Euro pro Wohneinheit. Weitere Informationen unter: https://www.kfw.de – Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen“ Landkreis mit 40 touristischen Videoclips auf weltweit größtem Internet-Videoportal Die Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH (ENO) beschäftigte sich in den zurückliegenden Monaten im Rahmen eines grenzüberschreitenden Projektes intensiv mit der Frage, welche Marketingmethoden für eine touristische Region, einen Landkreis bis hin zu einzelnen Einrichtungen der öffentlichen Hand bestmöglich einsetzbar sind. Ein Ergebnis: 40 Einrichtungen wurden besucht, gefilmt und aktiv in die Überlegungen einbezogen. „Wir sind allen teilnehmenden Einrichtungen äußerst dankbar für die Mitwirkung, die Ideen und die Bereitschaft unsere Ergebnisse auch direkt für eigene Werbezwecke mit zu verwenden“, so Maja Daniel-Rublack, Leiterin der Servicestelle Tourismus & Freizeit in der ENO. Gemeinsam mit der Firma Sachsenhits Filmproduktion & Medienverlag Hermann & Flecks GbR konnten nicht nur die Filme hergestellt, sondern auch das nun vorliegende Bewegtbild-Material ansprechend, übersichtlich und für jeden zugänglich aufbereitet werden. Das Projekt läuft noch bis zum 31.12.2014 in Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Liberec und der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH. Aber schauen Sie einfach selbst und sagen Sie es weiter! http://videos.landkreis.gr oder http://mediathek.landkreis.gr Ansprechpartner: Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH, Maja Daniel-Rublack, 1 035828 889721, E-Mail: maja.daniel@wirtschaft-goerlitz.de

Landkreisjournal