Aufrufe
vor 1 Jahr

Landkreisjournal Nr.053/2013

  • Text
  • Buergerin
  • Buerger
  • Information
  • Ausgabe
  • Goerlitz
  • Landkreis
  • Landkreisjournal
Erscheinungsdatum: 30.04.2013

8 Ausgabe 53 30. April

8 Ausgabe 53 30. April 2013 Informationen Landkreis-Journal Amtsblatt Landkreis Görlitz Termin Kreismusikschule Dreiländereck Am 5. Mai heißt es in der Heilig-Geist-Kirche Löbau, Äußere Zittauer Straße, „Musik im Kerzenschein: Konzert für Akkordeon und Saxophon“. Ab 19 Uhr musizieren Schüler aus den Klassen von Angela & Ragnar Schnitzler der KMS Dreiländereck und das „Sächsische Saxophonorchester“ (Leitung: R. Schnitzler). VHS Dreiländereck AZAV-zertifiziert – Bildungsgutscheine einlösbar Mit dem erfolgreichen Überwachungsaudit am 2. April ist die Kreisvolkshochschule Dreiländereck erneut nach der Akkreditierungs-und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) sowohl als Bildungseinrichtung als auch mit ihren Kursen zertifiziert worden. Die von den Agenturen für Arbeit bzw. Jobcentern an Arbeitsuchende herausgegebenen Bildungsgutscheine können nur für nach AZAV zertifizierte Bildungsmaßnahmen bei entsprechend zertifizierten Bildungsträgern eingelöst werden. Die DEKRA Certification bestätigte, dass die VHS Dreiländereck über eine gute räumliche und technische Infrastruktur verfügt, dass die Zusammenarbeit mit Arbeitsagentur und Jobcenter vor Ort sehr eng und vertrauensvoll erfolgt und die Bildungsmaßnahmen nach den spezifischen Anforderungen des regionalen Arbeitsmarktes konzipiert werden. An ihren Standorten in Weißwasser, Niesky, Löbau und Zittau bietet die VHS Dreiländereck insgesamt 119 zertifizierte Einzelmodule an. Dazu gehören aus den Themenfeldern „Fit für den Job“ (von der Ausbildung der Ausbilder bis hin zu Tschechisch- und Polnisch-Kursen), „Englisch für den Beruf“ (von Grundkursen über Kurse für Fortgeschrittene bis zum Business-Englisch), „Kaufmännische Angebote“ (wie beispielsweise geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung, Kostenund Leistungsrechnung, Controlling), „Pädagogische Angebote“ (Heilpädagogische Zusatzqualifikation, Bildungsauftrag Kindertagestätten, IT-Kurse für Erzieherinnen) sowie eine Reihe „PC-Kurse“. Arbeitsuchende können sich von ihren Vermittlern die entsprechenden Gutscheine ausstellen lassen. Weitere Informationen dazu erteilt die VHS. Kontakt: Matthias Weber, E-Mail: matthias.weber@vhs-dle.de, 1 03585 4177440 oder 03583 512205, www.vhs-dreilaendereck.de „Onleihe-Oberlausitz“ gestartet Am UNESCO-Welttag des Buches, am 23. April, starteten die zwölf größten Bibliotheken zwischen Radeberg und Zittau im Verbund die „Onleihe-Oberlausitz“. Mit der „Onleihe Oberlausitz“ steht den Bürgern eine virtuelle Bibliothek zur Verfügung, die rund um die Uhr geöffnet hat. Über 3000 Medien im Bereich e-Book, e-Audio, e-Paper stehen aktuell zur kostenfreien Ausleihe bereit, der Bestand wird ständig ergänzt und entsprechend der Nachfrage erweitert. Wer kann das Angebot nutzen? Jeder Bürger, der in einer der teilnehmenden Bibliotheken angemeldet ist und einen gültigen Leseausweis besitzt, kann die Onleihe nutzen. Die Anmeldung ist im Landkreis Görlitz in den Bibliotheken in Weißwasser, Niesky, Löbau, Neugersdorf-Ebersbach und in allen Einrichtungen der Christian-Weise-Bibliothek in Zittau, Reichenbach/O.L. und an allen Haltepunkten der Fahrbibliothek möglich. Voraussetzung zur Ausleihe von e- Medien: PC, Internet, eBook Reader, gültiger Leseausweis einer teilnehmenden Bibliothek Tipps für Neueinsteiger Die Volkshochschule Dreiländereck bietet Kurse zur Nutzung von e-Readern an (am 7. Mai und 28. Mai in der Christian-Weise- Bibliothek, Salzhaus in Zittau) Der Reader kann mitgebracht werden. Die Anmeldung erfolgt direkt in der Bibliothek und ist für die ersten Veranstaltungen kostenfrei. Eine weitere Veranstaltung zum Thema „Lesen mal anders – Mit dem E-Book-Reader das Reich der Bücher erkunden“ findet am 14. Mai, um 19 Uhr, im Veranstaltungsraum der Bibliothek im Salzhaus statt. Kontakt: Christian-Weise-Bibliothek, 1 03583 518920 Auszeichnung für Kindertageseinrichtungen in Obercunnersdorf und Löbau Am 19. April wurden das Kinderhaus „Pfiffikus“ in Obercunnersdorf und der Löbauer AWO-Kindergarten „Haus Sonnenschein“ offiziell für das FREUN- DE-Programm ausgezeichnet. Hier wird die Förderung von Lebenskompetenz und Selbstbewusstsein der Kinder besonders großgeschrieben. Mit der Auszeichnung würdigt die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V., als Programmkoordinator für FREUNDE in Sachsen zusammen mit den regionalen FREUNDE-Trainern Annelies Diesner, Annette-Luise Birkner und Steffen Blaschke das Engagement und die Umsetzungskraft der beiden Kitas und ihrer Erzieherinnen und Erzieher, Kinder beim Erwerb von Lebenskompetenzen zu unterstützen. Das Programm wird vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz gefördert. Der Rotary Club Dreiländereck Oberlausitz unterstützte auch diesmal die pädagogische Arbeit der Kitas. Hintergrund: Das Programm „FREUNDE“, ist ein Präventionsangebot für Kindertageseinrichtungen, basiert auf einer standardisierten Fortbildung für pädagogisches Fachpersonal und zielt darauf ab, soziale und personale Kompetenzen von Kindern bereits im frühen Alter zu stärken. Dazu gehören zum Beispiel Fähigkeiten, angemessen zu kommunizieren, Probleme zu lösen, Gefühle adäquat zu äußern oder Stresssituationen zu bewältigen. Eine frühzeitige und kontinuierliche Prävention beeinflusst den Entwicklungsprozess von Kindern positiv und fördert ein gesundheitsbewusstes Verhalten. www.stiftung-freunde.com Sternradfahrt des Landkreises Görlitz an den Bärwalder See Zum 12. Mal veranstaltet der Landkreis Görlitz in diesem Jahr für alle Radelfreunde am 8. Juni die Sternradfahrt. In diesem Jahr ist der Bärwalder See am Boxberger Ufer das Ziel. Auf elf Touren, die mit dem Logo der Sternradfahrt ausgeschildert sind, können Sie ganz in Ihrem eigenen Rhythmus dem Ziel entgegensteuern. Starten können Sie von Hrádek nad Nisou/ Zittau, Seifhennersdorf, Ostritz, Zgorzelec/ Görlitz, Bautzen, Piensk/ Deschka, Podrosche, Leknica/ Bad Muskau, Hoyerswerda, Schleife und Boxberg/O.L. Radfahrern aus der Region Zittau - Seifhennersdorf, denen der Weg bis an den Bärwalder See zu weit ist, wird empfohlen, ihren Tourenstart nach Löbau zu legen. Alternativ können Radfahrer aus Seifhennersdorf auch einen Platz im morgendlichen Shuttlebus bis Löbau über die Homepage www.sternradfahrt.de reservieren. Alle Touren führen sternförmig, vorbei an einer Vielzahl liebevoll eingerichteter Stempelstellen, an den Bärwalder See. Nutzen Sie die Stempelstellen um sich zu erholen und zu stärken. Sicher werden Sie dort liebevoll umsorgt und erfahren das eine oder andere Neue. Hier erhalten Sie auch Ihren Teilnahmepass bzw. können diesen abstempeln lassen. Mit dem Teilnahmepass, der mindestens 3 Stempel enthalten muss, können Sie am Zielort an der Tombola teilnehmen. Neben einer Vielzahl von Preisen, wird als Hauptgewinn ein Trekkingrad ausgelost. Am Bärwalder See angekommen können Sie das 2. Boxberger Strandfest, das vom 7. bis 9. Juni am Boxberger Ufer stattfindet, besuchen. Neben Musik, Sport und Spaß können Sie vor Ort neue Kraft sammeln, bei gutem Wetter einen Sprung in den Bärwalder See wagen oder an der Uferpromenade entlang schlendern. Ihre Rückfahrt können Sie per Rad oder Bus, organisiert vom ZVON; antreten. Müde Radfahrer haben die Möglichkeit gegen eine Gebühr von 3,50 Euro pro Person und Fahrrad, die Rückbusse zu nutzen. Folgende Rückbusverbindungen stehen zur Verfügung: – Bärwalder See - Löbau - Seifhennersdorf - Zittau – Bärwalder See - Niesky - Rothenburg/ O.L. - Görlitz – Bärwalder See - Görlitz - Ostritz - Zittau – Bärwalder See - Bautzen Möchten Sie dieses Angebot nutzen, wird um eine Reservierung über die Homepage www.sternradfahrt.de gebeten. Näheres zu den Abfahrtszeiten ab Boxberg/O.L. erfahren Sie ebenfalls ab Ende Mai auf der Homepage der Sternradfahrt. Für Hin- und Rückfahrten können Sie natürlich auch die kostenpflichtigen Züge der ODEG der Verbindung Zittau - Görlitz - Rietschen - Weißwasser - Schleife - Cottbus nutzen. Aufgrund begrenzter Fahrradmitnahme in den Zügen werden Radfahrgruppen gebeten, die Fahrradmitnahme mindestens eine Woche vorher anzumelden unter ODEG +49 (3581) 7 64 89 10 oder info@odeg.info. Bitte beachten Sie bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs mit dem Fahrrad das zusätzliche Lösen einer Fahrradkarte. Den Flyer mit allen Touren und Stempelstellen finden Sie in den Touristinformationen des Landkreises Görlitz. Weitere Informationen auch auf www.sternradfahrt.de. Ansprechpartner: Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH/ Touristische Gebietsgemeinschaft NEISSELAND e.V. (Organisator), Maja Daniel-Rublack, 1 035828 889721, E-Mail: maja.daniel@wirtschaft-goerlitz.de Die Sternradfahrt wird aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen der Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und mit Unterstützung der Euroregion Neisse realisiert. Weitere Informationen im nächsten Landkreisjournal am 22. Mai.

Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 53 Informationen 30. April 2013 9 Oberlausitzer Kreissportbund mit neuem Vorstand Anfang April wurde beim Oberlausitzer Kreissportbund der Vorstand für weitere vier Jahre einstimmig bestätigt. Karl- Heinz Bruntsch wurde als Präsident wiedergewählt. Ihm zur Seite stehen zwei Vizepräsidenten, Christian Wiesner und Arnim Christgen. Als Schatzmeisterin wurde Ines Wollweber bestätigt. Personelle Veränderungen und eine Verjüngung erfolgten bei den Präsidiumsmitgliedern. Neben Rica Wittig, Christina Böhme, René Kraink und dem Sportjugendvorsitzenden Roland Kleicke, wurden MdL Dr. Stephan Meyer, René Seifert und René Blümel neu in das Präsidium gewählt. Als Kassenprüfer fungieren in der nächsten Legislaturperiode Swenja Hanke, Eike Wetzstein und Matthias Urban. Großes Ziel des Kreissportbundes ist, sich der Herausforderung des demographischen Wandels zu stellen. Gemeinsam mit den Sportvereinen gilt es, die Altersbereiche der unter 6-Jährigen und der über 50- Jährigen zu stärken und sich für eine stabile Vereins-Sportförderung einzusetzen. Weitere Fördermöglichkeiten sollen akquiriert werden, um den Bedarf an Unterstützung durch steigende Mitgliederzahlen und höhere Aufwendungen gerecht zu werden. Kindersportwoche im Landkreis Görlitz Unter dem Motto „Gesund und fit in die Schule“ veranstaltet der Oberlausitzer Kreissportbund bereits zum 5. Mal die Kindersportwoche (KISWO) im Landkreis Görlitz. Stationen des Sportfestes sind Neugersdorf, Niesky, Weißwasser, Görlitz und Zittau. Vom 27. bis 31. Mai wetteifern rund 1000 Vorschulkinder um Medaillen und den Titel „Sportlichste Kita“. Beim 50-m-Sprint, Schlagball, Weitsprung und Hindernislauf wird um Sekunden und Meter gerungen. Spielmobil, Obstbüfett und Getränkebar gehören zum Rahmenprogramm. Zuschauer sind herzlich eingeladen. Erstmalig gibt es ein KISWO-Finale. Dieses wird am 12. Juni in Görlitz stattfinden. Für das Finale qualifiziert sich die jeweils „sportlichste Kita“. Bei einem Vier-Jahreszeiten-Staffelwettbewerb, wird die „sportlichste Kita“ des Landkreises Görlitz gekürt. Veranstaltungen der IHK in Zittau Existenzgründervortrag der IHK Am 2. Mai, 16 bis ca. 18 Uhr, führt die IHK-Geschäftsstelle Zittau wieder eine kostenlose Informationsveranstaltung für Existenzgründer in der Bahnhofstr. 30 in Zittau durch. Anmeldungen sind unter 1 03583 502230 bis 30. April erforderlich. Veranstaltung Arbeitgeberimage „Akquisition und Bindung akademischer Fachkräfte in ostsächsischen Unternehmen Im Rahmen einer Semesterarbeit gingen Studierende der Sozialwissenschaften des IHI in Zittau der Frage nach, welche Erwartungshaltung junge akademische Fachkräfte gegenüber potenziellen Arbeitgebern aben. Ziel des Projektes ist die Ableitung von Möglichkeiten und mpfehlungen für die Akquise von Hochschulabsolventinnen und -abolventen für die Unternehmen in der Region. ie Studienergebnisse werden am 13. Mai 2013, 19-21 Uhr im Bürersaal des Zittauer Rathauses präsentiert und im Anschluss diskuiert. eilnehmergebühr: 10 Euro, am Veranstaltungstag zu zahlen nmeldungen sind unter 1 03583 502246 bis 7. Mai erforderlich. Informationsveranstaltung Handel Am 27. Mai 2013, 19-21 Uhr, führt die IHK-Geschäftsstelle Zittau in der Bahnhofstr. 30 in Zittau eine kostenlose Informationsveranstalung für Händler zur Thematik Tipps und Tricks, wie man Internethops und Angebote auf anderen Marktplätzen (eBay, Dawanda u. a.) ls Verkäufer rechtssicher gestaltet durch. nmeldungen sind unter 1 03583 502230 bis 21. Mai erforderlich. Europawoche 2013 - Litauen im Baltikum Seit 1994 wird EU-weit um den 9. Mai die Europawoche ausgerichtet. Die diesjährige, inzwischen 19. Europawoche findet vom 4. bis 12. Mai statt. Der EUROPA-HAUS GÖRLITZ e.V. und der Landkreis Görlitz haben gemeinsam ein vielseitiges Programm vorbereitet. Durch langjährige kulturelle Arbeit und Kontakte wurde Litauen als Länderschwerpunkt ausgewählt. Mit diesen Veranstaltungen soll das Zusammenwachsen Europas hautnah erlebbar werden. Auf folgende Veranstaltungen soll besonders hingewiesen werden: Die Europawoche wird am Sonnabend, dem 4. Mai Im Rahmen der 20. Sächsischen Gesundheitswoche findet am Mittwoch, dem 19. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr im Schlesischen Museum zu Görlitz, Untermarkt 4, 02826 Görlitz, eine Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und medizinisches Fachpersonal statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die aktuelle Entwicklung zur „Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen“ und insbesondere der Familienhebammen im Landkreis. Durch das Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes und der Bundesinitiative „Netzwerke frühe Hilfen und Familienhebammen“ erhält das interdisziplinäre Zusammenwirken von Professionen, die mit Kindern und Jugendlichen zu deren Schutz und Wohle arbeiten, einen hohen Stellenwert. „Was ergibt sich aus dem gesetzlichen Auftrag, verbindliche Netzwerkstrukturen im Kinderschutz“ zu etablieren, in welchen ebenso Angehörige der Heilberufe verbindliche Netzwerkpartner sind (vgl. § 3 Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz - KKG)? „Was bedeutet für Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen die in § 4 KKG beschriebene „Beratung und Übermittlung von Informationen durch Geheimnisträger bei Kindeswohlgefährdung“ und die Möglichkeit der Inanspruchnahme einer „insoweit erfahrenen Fachkraft“? „Welche Chancen beinhalten die Etablierung des Einsatzes einer Familienhebamme im Landkreis? um 15 Uhr im Kaisertrutz in Görlitz mit der Vernissage zur Ausstellung „Das Porträt des Jahrhunderts-Litauen“ eröffnet. Die Botschaft der Republik Litauen in Deutschland und die Litauische Künstler Union präsentieren Werke von bedeutenden litauischen Künstlern im Kontext zum Werk von Kristijonas Donelaitis, einem der herausragenden litauischen Dichter. Zur Eröffnung werden Landrat Bernd Lange, Artur Bielinski, Landrat des Landkreises Zgorzelec, Siegfried Deinege, Oberbürgermeister der Stadt Görlitz und Gabriele Žaidyte, von der Botschaft der Republik Litauen in Deutschland erwartet. Die musikalische Umrahmung übernimmt das Ensemble „INTERMEZZO. Die Ausstellung ist vom 5. bis 26. Mai, Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr, zu besichtigen 6. Mai 14 Uhr Eröffnung der Präsentation „Litauen im Baltikum“ Evelin und Dieter Söhnel aus Zittau zeigen Impressionen zu diesem Land, außerdem wird es Informationsmaterial zu Litauen im Informationszentrum vom EUROPA-HAUS GÖRLITZ e. V. geben Ort: Untermarkt 9, Görlitz 7. Mai 19 Uhr Lesung „(K)ein Weg westwärts“ der Autor Dieter Liebig liest aus seinem gleichnamigen Buch Ort: via regia-Haus, Große Kirchgasse 1, Reichenbach 8. Mai 8 bis 18 Uhr Fotodokumentation über die grenzüberschreitenden Aktivitäten der Gemeinden Piensk und Neißeaue 2012/2013 Ort: Dom Kultury, ul. Swierczewskiego 23, Piensk 10. Mai 19 Uhr „Keiner weiß, wann die Stadt begann“ eine literarisch-musikalische Impression über Vilnius mit dem polnischen Rezitator Pawel Krzak und der Pianistin Krystyna Kutnik Ort: Musikschule „Johann-Adam Hiller“e. V., Fischmarkt 6, Görlitz Weitere Veranstaltungen werden in einem Flyer und auf der Internetseite europa-haus-goerlitz.de ab Anfang Mai bekannt gegeben. Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und medizinisches Fachpersonal Programm: – Eröffnung Landrat Herr Lange – Familienhebammen im Landkreis Görlitz Amtsarzt, Herr Dr. Ziesch, Frau Pursche - Gesundheitsamt – Kinderschutz am Klinikum Oberlausitzer Bergland CÄ Frau MU Dr. Reck - Klinik für Kinder- und Jugendmedizin – Anforderungen durch das Bundeskinderschutzgesetz Frau Barke – Jugendamt – Netzwerke Frühe Hilfen im Landkreis Görlitz Frau Bednarek, Frau Cordts, Herr Schulze - Soziales Frühwarnsystem im Landkreis Görlitz, Netzwerke Frühe Hilfen – Rechtsmedizinische Aspekte des Kinderschutzes OA Herr Dr. Schmidt - Institut für Rechtsmedizin TU Dresden – Diskussion und Ausblick (Für diese Fortbildung sind 4 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer beantragt.) Anmeldung: , mit Angabe von Namen, Institution, ausgeübter Tätigkeit, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail- Kontakt , I 03581 8788352 oder per E-Mail an: kontakt@sfws-goerlitz.de Einladung mit Anmeldeformular auch unter www.landkreis-goerlitz.de

Landkreisjournal