Aufrufe
vor 4 Monaten

Landkreisjournal Nr. 150/2021

  • Text
  • Wwwkreisgoerlitzde
  • Juli
  • Landratsamt
  • Vermessungswesen
  • Ausbildung
  • Gemeinde
  • Gemarkung
  • Flur
  • Landkreises
  • Juni
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 23.06.2021

Landkreisjournal Nr.

Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 150, 23. Juni 2021 ■ Vom tiefen Westen in den Osten – Eine erlebnisreiche Reise durch das Unbezahlbarland René Hesse von der Produktionsgenossenschaft Rosenhain im Gespräch mit Tobias Rieger. Foto: Christian Fietze 25 Zacken können ja nicht so schwer sein. Betreutes Basteln bei den Herrnhuter Sternen. Foto: Christian Fietze Der Stuttgarter Tobias Rieger hat das Leben in der Großstadt gegen die ländliche Idylle des Unbezahlbarlandes eingetauscht. Als Blogger entdeckt er drei Wochen lang den Landkreis Görlitz und trägt seine Erlebnisse in Form von Geschichten, Videos und Fotos im Blog „15Grad-OstBlog“ zusammen. Der Name des Blogs orientiert sich am 15. Längengrad, auf dem unser Landkreis liegt. „15Grad-OstBlog ist mein leeres Blatt. Mein blinder Fleck auf der Deutschlandkarte. Ich habe keinerlei Erwartungen und keinerlei Vorstellungen. Ich will das Unbezahlbarland einfach so erleben, wie es ist“, erklärte Tobias Rieger zu Beginn seiner Reise am 7. Juni. Die Bloggertour gehört zur Imagekampagne „Unbezahlbarland“ des Landkreises Görlitz. Mit dem unvoreingenommenen Blick von außen soll Tobias Rieger herausfinden, was unsere Heimat zu etwas Besonderem macht, wie die Menschen hier ticken und welche Potenziale in ihnen schlummern. Schon nach wenigen Tagen war er fasziniert von der hohen Lebensqualität: „Ich glaube, Ihr wisst gar nicht, wie schön Ihr es hier habt“, sagte er. So war er auch von der Architektur der historischen Städte und der Umgebindehäuser absolut begeistert: „Es gibt hier so tolle Häuser, davon träumt in Berlin jeder Hipster, weil sie unerschwinglich sind.“ Vor ein paar Jahren war Tobias Rieger bereits für kurze Zeit in Görlitz. Die Stadt hatte ihn damals fasziniert. Den gesamten Landkreis konnte er jedoch nicht kennenlernen. Das holt er nun nach. Sein Tourenplan ist gut gefüllt. Vom höchsten Berg des Landkreises, der Lausche, im Süden bis zum Kerngebiet des Strukturwandels, dem Tagebau Nochten, im Norden ist er unterwegs. Unternehmen des Landkreises, Forschungseinrichtungen und die Hochschule sind Etappenziele seiner Reise. Er wird sich als Neißekapitän ausprobieren und in der „Geheimen Welt von Turisede“ in eine fremde Abenteuerwelt eintauchen. Im Mittelpunkt stehen aber die Gespräche mit den Menschen. Er will herausfinden, was sie an ihrer Heimat lieben und warum es schön ist, hier zu leben, zu arbeiten, zu lernen oder zu studieren. „Ich möchte ihre Geschichten hören, ihre Hoffnungen, ihre Wünsche und ihre Ängste“, erläutert der Blogger. Vom ersten Tag seiner Reise an ist er offenen, herzlichen und engagierten Bewohnern des Unbezahlbarlandes begegnet. Über den Blog hat er manche Einladung zu einem Besuch und diverse Hinweise zu Orten, die er sich unbedingt anschauen soll, erhalten. So hatten ihn auch die fünfjährigen Fußball-Bambinis des SV Ludwigsdorf 48 zu ihrem Training eingeladen. Die 20 fußballbegeisterten Mädchen und Jungen haben sein Herz im Sturm erobert. Leidenschaftliches Handeln hat Tobias auch bei seinen erwachsenen Gastgebern angetroffen. Ob in der Pflege, beim Sterne basteln, Bier brauen, Zelte nähen oder beim Traktor fahren – überall traf er auf Menschen, die ihre Arbeit von Herzen gern machen. Ob Tobias Rieger bei seiner Reise durch das Unbezahlbarland herausfindet, was die unbezahlbaren Vorteile gegenüber dem Leben in der Großstadt sind? Die Antwort darauf liefert der Blog 15Grad- OstBlog. Täglich berichtet der Blogger auf dieser Seite von seinen Erlebnissen und Entdeckungen. 15Grad-OstBlog ist Teil der Imagekampagne „Unbezahlbarland“ des Landkreises Görlitz. Die Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH setzt diese Imagekampagne im Rahmen eines Projektes der regionalen Fachkräfteallianz im Auftrag des Landkreises um. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. www.15Grad-OstBlog.de ■ Ausbildung im Landratsamt – Gar nicht so trocken wie man denkt… Über 1 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit verschiedensten kommunalen Aufgaben arbeiten an den Standorten des Landratsamtes in Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser. Als einer der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe der Region ist die Landkreisverwaltung vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 252.000 Landkreiseinwohnerinnen und -einwohner, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand. Für die Bewältigung der vielen Aufgaben werden gute Fachleute gebraucht. Deshalb bildet das Landratsamt Görlitz jedes Jahr junge Leute aus. Folgende Ausbildungen werden 2022 angeboten: – Verwaltungsfachangestellte*r, Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung – Fachinformatiker*in, Fachrichtung Systemintegration – Straßenwärter*in. Außerdem ist die Landkreisverwaltung Praxispartner für den Bachelor-Studiengang Allgemeine Verwaltung. Wer aber erst einmal herausfinden möchte, ob Verwaltung überhaupt das Richtige ist, kann das am besten im Rahmen eines Praktikums herausfinden. Weitere Informationen zu den Ausbildungen und Praktikas sind im Innenteil auf Seite 9 oder unter ausbildung.landkreis.gr zu finden. Wir freuen uns auf Euch!

Landkreisjournal