Aufrufe
vor 10 Monaten

Landkreisjournal Nr. 148/2021

  • Text
  • Wwwkreisgoerlitzde
  • Sitzungen
  • Mitglieder
  • Gemarkung
  • Flur
  • Sitzung
  • Kreistages
  • Landkreis
  • Landrat
  • Landkreises
  • Kreistag
Erscheinungsdatum: 28.04.2021

Landkreisjournal Nr.

Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 148, 28. April 2021 ■ Regional, saisonal, nachhaltig Regional, saisonal, nachhaltig und fair genießen ist ein Thema, das viele Aspekte der Entwicklung des ländlichen Raums anspricht. Dieses komplexe Thema beschäftigt die Macher vom Amt für Kreisentwicklung seit Jahren. Die Produzenten vor Ort sind durch ihre Betriebe aktive Gestalter der Region, sie erhalten wertvolle Landschaftsstrukturen durch schonende Bewirtschaftung, schaffen Arbeitsplätze, generieren Wertschöpfung, tragen zu den touristischen Alleinstellungsmerkmalen der reichen Kulturlandschaft bei und sind eine wichtige Säule der lokalen Nahversorgung. Gleichzeitig stehen sie als Produzenten hochwertiger Lebensmittel vor vielen Herausforderungen wie der Organisation logistischer Abläufe, fehlenden Strukturen in Verarbeitung und Veredlung, mangelnde Sichtbarkeit und fehlende Vernetzung. Diesen komplexen Aufgaben, aber auch den großen Chancen, die für eine nachhaltige regionale Entwicklung des ländlichen Raums bestehen, widmet sich der Landkreis Görlitz mit dem Projekt „Netzwerk regionale Wertschöpfung“. Zusammen mit Projektpartnerin Anja Nixdorf-Munkwitz und ihrer Initiative „Ein Korb voll Glück“ werden Aktionen gestaltet, Fachveranstaltungen organisiert und die Vernetzung in der Region vorangebracht. „Mit den Marktschwärmern haben wir eine interessante und dynamische Plattform in der Lausitz, die Direktvermarkter und Endkunden zusammenbringt und uns hilft, Bedarfe besser zu analysieren, Netzwerke zu erweitern und Ziele herauszuarbeiten, die wir angehen möchten“, sagt Anja Nixdorf-Munkwitz, die ihre Zittauer Marktschwärmerei als Plattform für Kommunikation, Information, Vernetzung und zur Entwicklung neuer Projekte sieht. Im Rahmen des Projektes finden derzeit sowohl die landkreisinternen Abstimmungen als auch die überregionale Vernetzung statt. Interessierte Vereine und Verbände sind dadurch bereits auf die Region aufmerksam geworden, so wird Nachhaltiges Sachsen e. V. den südlichen Landkreis besonders fördern, der Bundesverband der Regionalbewegungen e. V. macht die Arbeit bundesweit sichtbar und freut sich über die intensive Arbeit an der RegioApp. Im Landkreis haben sich durch das Projekt schon ganz konkrete Kooperationen ergeben, wie etwa mit den Volkshochschulen für Bildungsvorhaben, mit dem Internationalen Hochschulinstitut Zittau für verschiedene Projekte, mit den Akteuren des Naturparks Zittauer Gebirge für die Förderung und Begleitung dieser Regionalmarke. „Nun hoffen wir alle, dass wir bald die Module umsetzen können, die persönliche Begegnungen und den Austausch ermöglichen“ wünschen sich Sandy Marschke und Sandra Hüttig vom Amt für Kreisentwicklung. „Neben Aktionen und Fachforen gehören dazu auch eine geplante Höfe-Tour und der Austausch mit anderen, erfolgreich am Thema arbeitenden ländlichen Regionen.“ http://regional.landkreis.gr/ https://ein-korb-voll-glueck.de/ Kontakt: Sandy Marschke, Amt für Kreisentwicklung, G 03581 663-3308, sandy.marschke@kreis-gr.de Anja Nixdorf-Munkwitz, „Ein Korb voll Glück“, G 035843 223-262, info@ein-korb-voll-glueck.de Das Projekt „Netzwerk regionale Wertschöpfung“ ist ein vom Sächsischen Staatsministerium des Innern zur Förderung der Regionalentwicklung gefördertes Projekt nach der Richtlinie FR-Regio, welches mit Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes mitfinanziert wird. Anja Nixdorf-Munkwitz und Sandy Marschke (v.l.) begleiten das Projekt. Foto: PR Wochenmarkt 4.0 Marktschwärmereien bringen Direktvermarkter und Kunden über eine einfache und komfortable Plattform zusammen. Aus einem großen Angebot lokaler und regionaler Produkte wählen, online bestellen und bezahlen, am Abend alles an einem Ort abholen. Einfach, unkompliziert und derzeit für die kontaktlose Abholung organisiert. Görlitz: Bestellung bis Dienstagnacht, Abholung Donnerstag 17 – 18.30 Uhr, Nostromo Görlitz https://marktschwaermer.de/de/assemblies/12203/collections/269521/products/category/highlighted Zittau: Bestellung bis Dienstagnacht, Abholung Donnerstag 17 - 19 Uhr, Salzhaus Zittau https://marktschwaermer.de/de-DE/assemblies/12727 RegioApp Die RegioApp ermöglicht jederzeit und überall eine Umkreissuche nach regionalen Lebensmitteln und regionalem Essen. Angezeigt werden Direktvermarkter und Gastronomie, aber auch Verkaufsstellen wie Dorfläden, Lebensmitteleinzelhändler mit regionalen Produkten, Wochenmärkte und viele mehr. Für den Landkreis Görlitz befindet sich diese Übersicht derzeit im Aufbau. Interessierte Produzenten, Direktvermarkter und Verkaufsstellen sollten sich unbedingt unter den angegebenen Kontaktdaten melden. https://www.regioapp.org/ ■ Im Theater weiterhin keine Vorstellungen Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist der Vorstellungsbetrieb an beiden Häusern des Gerhart-Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau weiter eingestellt. Deshalb erscheint auch keine Theaterzeitung, die dem Landkreisjournal sonst beiliegt. Das Theater bedauert die Situation sehr. Auf der Internetseite www.g-h-t.de bietet Ihnen das Theater jedoch immer wieder Einblicke in seine künstlerische Arbeit und freut sich vorerst auch über Ihren virtuellen Besuch. Dort finden Sie auch aktuelle Informationen. ■ Mit dem Fahrrad zur Waldeisenbahn nach Weißwasser/ O.L. Die Waldeisenbahn Muskau wird am 12. Juni Gastgeber der 19. Sternradfahrt des Landkreises Görlitz sein. Pandemiebedingt musste die Sternradfahrt 2020 leider ausfallen, nun hofft der Landkreis, dass die Veranstaltung in diesem Jahr stattfinden kann. Die Radfahrer können traditionell aus neun ausgeschilderten Touren und einem Rundkurs um Weißwasser wählen. Viele Stempelstellen wollen ihren Beitrag leisten, um die Sternradfahrt für alle zu einem unvergesslichen Tag werden zu lassen. An den Stempelstellen gibt es auch 2021 die begehrten Stempel für die Teilnahmepässe. Wer mindestens drei Stempel sammelt, kann an der Tombola in Weißwasser teilnehmen. Zu gewinnen gibt es ein Fahrrad. Alle Informationen zu den Touren, Stempelstellen, dem Programm am Zielort und den Rückbussen gibt es auf der Internetseite: www.sternradfahrt.de Sollte die Sternradfahrt aufgrund des Infektionsgeschehens der Covid-19-Pandemie nicht wie geplant stattfinden können, wird diese zu einem späteren Zeitpunkt in einer etwas anderen Art und Weise nachgeholt. Ansprechpartnerin für Rückfragen: Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH, Maja Daniel-Rublack, E-Mail: maja.daniel-rublack@wirtschaft-goerlitz.de, G 03581 32 901-21

Landkreisjournal