Aufrufe
vor 8 Monaten

Landkreisjournal Nr. 143/2020

  • Text
  • Landrat
  • Tagesordnung
  • Unternehmen
  • Dezember
  • Internetseite
  • Projekt
  • Informationen
  • Landkreises
  • November
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 11.11.2020

Landkreisjournal Nr.

Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 143, 11. November 2020 Liebe Bürgerinnen und Bürger, erst vor zwei Wochen habe ich mich an dieser Stelle zur Coronavirus-Pandemie geäußert. In der Zwischenzeit haben sich die Ereignisse überschlagen und Vieles ist überholt oder ändert sich fortwährend. Das macht nicht nur Ihnen, sondern auch denen, die im Einsatz zur Bekämpfung der Pandemie sind, zu schaffen. Ich möchte Ihnen aber versichern, dass alle, die im Einsatz zur Pandemie-Bekämpfung sind, mit großem Engagement ihr Bestes geben. Die Infektionszahlen steigen momentan rapide, aber die Testkapazitäten sind begrenzt. In der Folge musste das Testverfahren angepasst werden. Leider bleiben auch die Mitarbeiter in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen nicht von Infektionen und Quarantänen verschont. Deshalb ist die Lage in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen im Landkreis äußerst angespannt. Das Bürgertelefon im Gesundheitsamt ist täglich von 8 bis 16 Uhr unter G 03581 663-5656 oder per E-Mail an anfragen-corona@kreis-gr.de zu erreichen. Auch der Freistaat Sachsen stellt auf seiner Internetseite coronavirus.sachsen.de tagaktuell Informationen rund um das Thema und Antworten auf häufig gestellte Fragen bereit. Bleiben Sie in diesen schwierigen Zeiten optimistisch und vor allem gesund! Ihr Landrat Bernd Lange Landratsamt Der Besucherverkehr an allen Standorten erfolgt grundsätzlich wieder per Terminvergabe (telefonisch oder online). Davon ausgenommen sind die Kfz-Zulassungen und Fahrerlaubnisbehörden in Zittau und Niesky, das Servicebüro in Görlitz sowie das Bürgerbüro in Löbau. Diese Dienstleistungen sind auch weiterhin ohne vorherige Terminvergabe möglich. Um jedoch längere Wartezeiten zu verhindern, wird die Nutzung des Online-Terminvergabe-Systems dringend empfohlen. Die Erreichbarkeit der Fachämter während der Einschränkung des Besucherverkehrs entnehmen Sie bitte der Internetseite des Landkreises Görlitz www.kreis-görlitz.de Neujahrskonzert Das traditionelle Neujahrskonzert in Niesky wird 2021 nicht stattfinden. ■ Ein Lied fürs Unbezahlbarland Für manch einen erscheint der Name unserer landkreisweiten Imagekampagne etwas befremdlich. Unbezahlbar – das klingt teuer und unerschwinglich, vor allem in Bezug auf Konsum- und Luxusgüter. Der Landkreis Görlitz will mit dem Unbezahlbarland die emotionalen Werte des Lebens, Wohnens, Arbeitens und Erholens in den Mittelpunkt stellen. Menschen, die sich für ihr Umfeld engagieren, die Traditionen bewahren und optimistisch in die Zukunft schauen. Unternehmer, die mutige Visionen umsetzen. Junge Leute, die hier in der Heimat beruflich durchstarten und die zahlreichen Erzeuger regionaler Produkte – sie alle machen das Unbezahlbarland zu etwas Besonderem. Fotomodell gesucht „Derzeit setzen wir diese emotionalen, unbezahlbaren Vorteile gegenüber dem Leben in der Großstadt in Szene“, berichtet Projektleiter Ingo Goschütz von der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH (ENO). „Gemeinsam mit einem Fotografen aus Löbau entstehen professionelle Fotomotive, die mit einem Augenzwinkern für den Landkreis werben.“ Bis zu 20 neue Motive sollen bis zum Frühjahr 2021 entstehen. „Aktuell suchen wir noch einen Zimmermann, der in seiner Zunftbekleidung bei der Arbeit vor einem Umgebindehaus abgebildet werden soll. Hinweise sind willkommen“, so Goschütz. Wimmelbilderbuch Im kommenden Jahr wollen die Kampagnen-Macher der ENO Kinder und Familien gezielt ansprechen. Gemeinsam mit einem Illustrator aus Dresden wird ein Wimmelbilderbuch für das Unbezahlbarland erstellt. Auf zehn großen Seiten können die Kinder von Nord nach Süd durch den Landkreis Görlitz reisen und in vielen lustigen Wimmelszenen die Heimat kennenlernen. Christian Fietze vom Unbezahlbarland-Team vor Ort bei den „Herrnhuter Sternen“. Die Filme sind auf der Unbezahlbarland Homepage bereits zu sehen. Foto: Paul Glaser Aktionen Die Imagekampagne „Unbezahlbarland“ umfasst viele weitere Vorhaben. So soll es im nächsten Jahr einen Graffiti-Wettbewerb geben und ein Blogger wird drei Wochen lang durch die Betriebe und Freizeiteinrichtungen des Landkreises reisen und von seinen Erlebnissen über die sozialen Medien berichten. Derzeit wird eine Broschüre zum Wirtschaftsstandort Landkreis Görlitz erstellt und gemeinsam mit der Hochschule Zittau/Görlitz an einer überregionalen Werbekampagne gearbeitet. Es lohnt sich auch, einen Blick auf die neu gestaltete Homepage der Kampagne zu werfen. Dort finden die Besucher viele Informationen zu Themen wie Wirtschaft und Forschung, Ausbildung und Berufsorientierung, Ehrenamt und Lebensqualität, Gründern und Rückkehrern. Unbezahlbarland-Lied „Neben emotionalen Botschaften von spannenden Menschen und schönen Bildern fehlt uns noch ein wesentliches emotionales Element“, erzählt Ingo Goschütz. „Wir hätten gern auch ein Unbezahlbarland-Lied, das wir mit unseren medialen Inhalten verbinden können.“ Musiker, die Lust haben, ein eingängiges Lied zum Unbezahlbarland zu produzieren, können sich gern bei der ENO melden: info@unbezahlbar.land www.unbezahlbar.land FÜR SIE IM INNENTEIL GerHarT – die Theaterzeitung des Gerhart-Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau // #79 Dezember 2020 MUSIKTHEATER SCHAUSPIEL TANZ KONZERT

Landkreisjournal