Aufrufe
vor 1 Jahr

Landkreisjournal Nr. 034/2011

  • Text
  • Goerlitz
  • Buergerin
  • Buerger
  • Ausgabe
  • Information
  • Landkreisjournal
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 28.09.2011

8 Ausgabe 34 28.

8 Ausgabe 34 28. September 2011 Amtliche Bekanntmachungen/Informationen Landkreis-Journal Amtsblatt Landkreis Görlitz Aufruf zu 17. Schülerwettbewerben des Landkreises Görlitz Das Medienpädagogische Zentrum (MPZ) Löbau der Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft mbH ruft die Schüler der Schulen des Landkreises Görlitz wieder zu den Schülerwettbewerben auf. Die mittlerweile 17. Wettbewerbe bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich im Leistungsvergleich miteinander zu messen. Dabei gibt es keine Verlierer, sondern nur Gewinner. Die Schüler erleben Situationen, in denen sie besonders leistungsstark, belastbar und kreativ sein müssen. Gleichzeitig zeigen sie der Öffentlichkeit, dass es in der Oberlausitz leistungsstarke und leistungsbereite Kinder und Jugendliche gibt. Schirmherr ist auch in diesem Jahr wieder Landrat Bernd Lange. Die Volksbank Löbau-Zittau eG und die Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG unterstützen die Wettbewerbe mit wertvollen Preisen für die Auszeichnung der besten Teilnehmer. Der Multimediawettbewerb in den Kategorien Schreiben, Fotografie/Videofilm und Schülerzeitung steht in diesem Jahr unter dem Motto „Lernen macht Spaß“. Die Arbeiten können als Einzel-, aber auch als Gruppenarbeiten abgegeben werden. Die Preisträger werden wie gewohnt, in jeder Kategorie einzeln ermittelt. Vom Medienpädagogischen Zentrum Löbau werden folgende Wettbewerbe organisiert: – Multimediawettbewerb in den Kategorien Schreiben, Foto/Video und Schülerzeitung für alle Schularten – Kreisolympiade Mathematik für Grund- und Mittelschulen – Kreisolympiade Wirtschaft - Technik - Hauswirtschaft für Mittelschulen Unterstützt werden durch das Medienpädagogische Zentrum Löbau der – Kreativwettbewerb der Volksbanken mit den Bereichen Kunst und Video, – Sächsische Informatikwettbewerb, – Wettbewerb zum Medienpädagogischen Preis der Sächsischen Landesmedienanstalt Auf der Homepage des Medienpädagogischen Zentrums www.mpz-loebau.de sind die Ausschreibungen für die Schülerwettbewerbe, die Preisträgerliste des vergangenen Schuljahres und ausgezeichnete Schülerarbeiten sowie Fotos von der Abschlussveranstaltung zu finden. Kontakt: Hartmut Herwig, Leiter MPZ Löbau, 1 03585 417734, I 0172 7739105, E-Mail: mpz-leitung@kuweit.de , Internet: www.mpz-loebau.de Meilenstein für grenzüberschreitende Jugendarbeit Im KiEZ Querxenland Seifhennersdorf ist am 6. September der offizielle Start für das Projekt „Aktiv und gesund - Grenzüberschreitendes Bildungsnetzwerk für Freizeit und Sport“ erfolgt. An diesem Tag trafen sich die Projektpartner aus dem KiEZ Querxenland Seifhennersdorf, dem Podještědský FC Český Dub (PFC) sowie die Bürgermeister der Städte Seifhennersdorf und Český Dub mit regionalen Vertretern des Stadtrates Seifhennersdorf, des Landkreises Görlitz, der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien und der Sparkasse. Bei strahlend blauem Himmel konnten sich die geladenen Gäste einen Einblick in das Projekt und den Start der Bauarbeiten für die beiden neuen Gruppenhäuser im KiEZ Querxenland verschaffen. Im Rahmen des Förderprojektes Ziel 3/Cíl 3 werden bis Ende 2013 insgesamt 40 Begegnungsmaßnahmen von deutschen und tschechischen Jugendlichen in Seifhennersdorf und Český Dub stattfinden. Nicht nur Schulklassen, Jugend- und Sportgruppen sowie Vereine können dann in spannenden und erlebnisreichen Programmen ihre „Nachbarn“ kennenlernen und Sprachbarrieren und Vorurteile vergessen. Kontakt: Lenka Půlpánová, E-Mail: projekt@querxenland.de, 1 03586 451 153, I 03586 451116 Internet: www.querxenland.de ASD hat ab sofort geänderte Sprechstunden Das Jugendamt informiert, dass beim Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) an den Standorten Weißwasser, Niesky und Löbau krankheitsbedingt ab sofort folgende Sprechzeiten gelten: Eigenanteil für November-Monatskarte einzahlen Information des Schul- und Sportamtes für Eltern im Gebiet Altkreis Löbau-Zittau Bedingt durch die Herbstferien und den darauffolgenden Feiertag erfolgt die Bereitstellung der Fahrausweise an die Schulen für den Monat November bis Donnerstag, 13.Oktober. Bitte achten Sie darauf, dass der Eigenanteil entsprechend des zugestellten Bescheides bis zum 30. September einzuzahlen ist. Bei verspäteter Zahlung kann eine rechtzeitige Bereitstellung der Fahrausweise nicht erfolgen. Wettbewerb um schönstes Bild für Abfallkalender 2012 dienstags, 8.30 - 12 sowie 13 - 18 Uhr und donnerstags, 8.30 - 12 Uhr Diese Regelung gilt bis 31. Dezember 2011. Hallo liebe Kinder, es ist schon Tradition, den Abfallkalender im Norden unseres Landkreises mit einem Bild, einer ausgefallenen Idee oder einer künstlerischen Arbeit von Euch zu gestalten. Nun steht der Wettbewerb „Schönstes Bild“ für den Abfallkalender 2012 an. Ihr könnt Eure Arbeiten im Format bis maximal DIN A3 einsenden. Bis zum 28. Oktober 2011 können alle Kinder, Schulklassen, Kindergärten unseres Landkreises die Arbeiten an die aufgeführte Kontaktadresse schicken. Natürlich werden die schönsten Arbeiten prämiert. Wir wünschen gutes Gelingen. Kontakt: Abfallwirtschaft - Eigenbetrieb des Landkreises Görlitz, Muskauer Straße 51, 02906 Niesky, Sabine Herholz, 1 03588 261702, E-Mail: info@aw-goerlitz.de Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ Programmbereich: „Entwicklung integrierter lokaler Strategien“ (Lokale Aktionspläne - LAP) In der August-Sitzung des Begleitausschusses wurden für das Fördergebiet des nördlichen LAP (ehemals NOL und kreisfreie Stadt Görlitz) die zu fördernden Maßnahmen für das Jahr 2011 abgestimmt. Damit werden im gesamten Landkreis die Lokalen Aktionspläne wirksam. Ziel I/ 1: Courage Werkstatt Dresden „Sozialkompetenztraining und Demokratiebildung“ Ziel I / 2: Impuls e.V. WSW „ Aktionen zur interkulturellen Woche 2011“ Martinshof Rothenburg DW „Lehrerworkshop in Liberec“ Second Attempt e.V. „Fokus 2011“ Ziel II/1: Martinshof Rothenburg DW „VIA regia“ in Deutsch und Polnisch Ca-tee-drale e.V. „Mobiler Jugendklub für den LK Görlitz“ Ziel II/2: Second Attempt e.V. „Jugend entscheidet!“ Ziel III/1: Impuls e.V. WSW „Entdeckertour verantwortlich leben - unterwegs für Menschlichkeit und gegenseitige Achtung“ Martinshof Rothenburg DW „Gedenkstättenfahrten Ghetto Theresienstadt 1 + 2“ Martinshof Rothenburg DW „Gedenkstättenfahrten nach Auschwitz 1+2“ Festivalfrequenz Intermedialplus+ e.V. „Abgebogen“ - ein Hörspiel über Lebenswege Zielentwicklungskonferenz Jetzt gilt es, für das Jahr 2012 neue Ziele zusammenzutragen. Dazu findet am 4. Oktober eine „Zielentwicklungskonferenz“ statt. Interessierte sind dazu herzlich von 13 bis 18.30 Uhr in das Landratsamt, Sitzungssaal 350, Hugo-Keller-Str. 14 in Görlitz eingeladen. Aufgerufen sind alle, die sich für die Stärkung, Intensivierung und Verstetigung demokratischer Prozesse im Sinne von Toleranz und gegenseitiger Akzeptanz engagieren wollen. Zur besseren Planung wird um Voranmeldung gebeten. Fragen und Anmeldung: Claudia Sturm, Sachbereich Kinder- und Jugendarbeit, Jugendamt, 1 03581 663- 2871, E-Mail: claudia.sturm@kreis-gr.de

Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 34 Informationen 28. September 2011 9 Schutz für Schafe und Ziegen vor dem Wolf Das Wolfsbüro in Rietschen informiert In der letzten Zeit häufen sich durch Wölfe verursachte Schäden an Nutztieren. Allein seit Ende Juli gab es 13 Übergriffe mit 32 getöteten oder verletzten Schafen und Ziegen. Nur in drei Fällen kam es trotz Mindestschutz zu Schäden. Diese Tierhalter werden durch den Freistaat entschädigt. Leider waren in den anderen Fällen die Tiere nicht oder nicht ausreichend geschützt. Oft werden im Wolfsgebiet Schafe noch über Nacht angebunden im Freien gehalten oder die Koppel ist an Gewässern nicht eingezäunt. Diese Schäden wären vermeidbar gewesen, zumal in der Vergangenheit schon ausführlich in den regionalen Medien darüber berichtet worden ist. Das Sächsische Wolfsmanagement appelliert deshalb an alle Schaf- und Ziegenhalter, ihrer Verantwortung für ihre Tiere gerecht zu werden und diese entsprechend zu schützen. Wölfe können durch wiederholte Erfahrung an unzureichend geschützten Schafen lernen, dass diese deutlich einfacher zu erbeuten sind als Rehe, Hirsche oder Wildschweine. Die Gefahr besteht, dass Wölfe dann gezielt versuchen Schafe zu erbeuten, was die Situation für alle Tierhalter noch verschärfen würde. Wo die Möglichkeit besteht, sollten zur Vorbeugung von Nutztierschäden Schafe und Ziegen über Nacht im Stall untergebracht werden. Alternativ können sie auch mit einem handelsüblichen Elektrozaun geschützt werden. Bei Holz- oder Maschendrahtzäunen, muss darauf geachtet werden, dass diese keine Durchschlupfmöglichkeiten am Boden bieten. Die Umzäunung sollte daher nach guter fachlicher Praxis täglich kontrolliert und eventuelle Schwachstellen zeitnah verschlossen werden. Die Anschaffung von Herdenschutzmaterial (z.B. Elektrozaun) wird vom Freistaat Sachsen gefördert. Informationen zur Förderung erhalten Sie über Herrn Klingenberger von der Biosphärenreservatsverwaltung unter 1 0172 3757602. „Falkner und Jäger – Naturfreunde und Heger“ Wieder Kurs an der Volkshochschule Unter diesem Motto steht der am 4. November an der Volkshochschule Dreiländereck (VHS) beginnende Kurs. Zum dritten Mal führt die VHS die Jungjägerausbildung durch. Aufgrund der Nachfrage wird nun auch eine Ausbildung zum Falkner angeboten. Die Volkshochschule Dreiländereck bietet beide Kurse, zum Jäger und zum Falkner, in gewohnter Weise zu familien- und arbeitnehmerfreundlichen Zeiten an. So finden Unterricht und Ausbildungen Freitagnachmittag ab 17 Uhr und Sonnabend statt. Sonnund Feiertage sowie Ferienzeiten werden bewusst nicht belegt. Damit bleibt auch den Jagd- und Falknereleven genügend (Frei- )Zeit zum individuellen Selbststudium. Eine Info-Veranstaltung zum Kurs, unter anderem mit Ausbildungsleiter Patrick Gibron, findet am Freitag, dem 14. Oktober, 17 Uhr, in der VHS-Geschäftsstelle in Löbau, Poststraße 8 statt. Kontakt: Matthias Weber, Leiter der VHS Dreiländereck, E-Mail: matthias.weber@vhs-dle.de, 1 03585 4177440, 1 03583 512205, Internet: www.vhs-dreilaendereck.de Aufruf zum Deutsch-Tschechischen Fotowettbewerb „Natur ohne Grenzen – Příroda bez hranic“ im Landkreis Görlitz und Kraj Liberec Im Rahmen des grenzübergreifenden deutsch-tschechischen Ziel3-Projektes „Öffentlichkeitsarbeit im Naturschutz in der Euroregion Neiße“ ruft der Landkreis Görlitz Bürger zu einem Fotowettbewerb auf, die einzigartige Natur und Landschaft im Gebiet des Landkreises Görlitz und des Kraj Liberec grenzenlos zu entdecken und festzuhalten. Was? Gesucht werden stimmungsvolle (Amateur-)Landschaftsfotos aus dem Gebiet des Landkreises Görlitz oder /und dem angrenzenden Kraj Liberec unter dem o.g. Motto. Wer kann sich beteiligen? Anwohner oder Touristen ab zwölf Jahre. Ziel? Aus den eingesendeten Fotoarbeiten soll eine große Foto-Wanderausstellung entstehen, in der sich jeder einzelne Fotograf wiederfindet. Die Wanderausstellung wird an öffentlichkeitswirksamen Orten des Landkreises Görlitz und des Kraj Liberec zu sehen sein. Die Ausstellung hat u.a. zum Ziel, die Schönheiten und Besonderheiten unserer Landschaft zu präsentieren und den Landkreis Görlitz als eine Landschaft mit unverwechselbarem Antlitz und als touristischen Anziehungspunkt bekannt zu machen sowie Begegnungen deutscher und tschechischer Bürger zu fördern. Wann? Fotoarbeiten können Sie ab sofort beim Naturschutzzentrum „Zittauer Gebirge“ einsenden. Letzter Abgabetermin ist der 10. Mai 2012. Die Fotoarbeiten sollten, wenn möglich, in digitaler Form (CD) abgegeben werden. Möglich ist jedoch auch die Abgabe von Negativen oder Diapositiven. Der Wettbewerbsveranstalter übernimmt die Aufwendungen für Abzüge und Vergrößerung. Die Eröffnung der Ausstellung erfolgt anlässlich einer feierlichen Projektpräsentation am 15. Juni 2012 in Seifhennersdorf im Bulnheimschen Faktorenhof. Würdigung der besten Arbeiten: Die besten Fotoarbeiten werden nach Auswahl und Bewertung durch eine fach- und ortskundige Jury in einem zweisprachigen Foto-Kalender veröffentlicht und mit Bücherpräsenten prämiert. Die ausgewählten Arbeiten werden anlässlich der feierlichen Projektpräsentation am 15. Juni bekannt gegeben und durch die Jury öffentlich gewürdigt. Alle Informationen zum Wettbewerb und das Anmeldeformular finden Interessierte im Internet unter www.naturschutzzentrum-zittau.de Anmeldung und Fragen bitte direkt an: Naturschutzzentrum „Zittauer Gebirge“ gemeinnützige GmbH, Goethestraße 8, 02763 Zittau, 1 03583 512512; E-Mail: nsz@vr-web.de Der Fotowettbewerb ist Bestandteil des grenzübergreifenden Ziel-3-Projektes „ Öffentlichkeitsarbeit im Naturschutz in der Euroregion Neiße“. Partner des Projektes sind der Landkreis Görlitz und die Gesellschaft für das Lausitzer Gebirge mit Sitz in Jablonné v. Podještědí. Gefördert durch: Portugal im Mittelpunkt der Europawoche 2012 Alljährlich im Mai findet die Europawoche statt. Der EUROPA- HAUS GÖRLITZ e.V. bereitet das schon jetzt in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Görlitz vor. Im Mittelpunkt der 18. Görlitzer Europawoche 2012 steht Portugal. Das Land soll unter anderem aus touristischer Sicht, mit Geschichte, Traditionen, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft sowie Jugendpolitik vorgestellt werden. Um dies so vielfältig und informativ wie nur möglich gestalten zu können, sucht das Europahaus Görlitz Mitstreiter, wie Firmen, Institutionen, Einrichtungen und Vereine und auch Menschen, die dieses Land kennen und dorthin Kontakte pflegen. Unterstützung und Mitwirkung, auch von portugiesischen Mitbürgern sind willkommen. Ideen und Vorschläge werden bis zum 31. Oktober entgegengenommen unter 1 03581 401464 oder per E-Mail: europahaus-goerlitz@ t-online.de Sparkassen-Finanzgruppe S Altersvorsorge Jetzt zugreifen, bevor der Drops gelutscht ist. Zinsertrag steigern und Steuerbelastung senken: Unsere Vorsorge-Bonbons 2011 machen es möglich. Kommen Sie in Ihre Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und genießen Sie selbst. Gültig bis 30.12.! S Sparkasse Oberlausitz- Niederschlesien

Landkreisjournal