Aufrufe
vor 4 Monaten

Landkreisjournal Nr. 023/2010

  • Text
  • Buergerin
  • Buerger
  • Information
  • Ausgabe
  • Landkreisjournal
  • Goerlitz
  • Landkreis
Erscheinungsdatum 10.11.2010

Landkreisjournal Nr.

Landkreis Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 23 10. November 2010 JournalJahrgang 2/Z Amtliches (Auszug) Konstituierende Sitzung Ausschuss Gesundheit und Soziales, Einladungen Jugendhilfeausschuss, Hauptausschuss, Technischer Ausschuss; Kreistagsbeschlüsse, Satzungsänderungen, Ländliche Neuordnung zum Unternehmensverfahren B 178-Kittlitz >> Seiten 4 bis 9 Redaktionelles (Auszug) Stellenausschreibungen, Grundsteinlegung für Neues Landratsamt, Anmeldung für Tag des offenen Umgebindehauses 2011, Hochwasserförderung für denkmalgeschützte Häuser, Strategieentwicklung für Landkreis, Aufruf zum Ideenwettbewerb Kilo-Watt?! >> Seiten 2, 3, 10 bis 26 European Energy Award für den Landkreis Görlitz Zwei Jahre intensive Arbeit und ein mehrstündiges Prüfungsverfahren haben sich gelohnt. Am 1. November erhielt der Landkreis als Erster in den neuen Bundesländern in Dresden das begehrte eea-Zertifikat aus den Händen des Sächsischen Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer. „Ich freue mich, dass zum ersten Mal auch ein Landkreis unter der ständig wachsenden Familie des European Energy Awards (eea) ist. Damit leben inzwischen fast die Hälfte aller Sachsen in energieeffizienten Städten, Gemeinden oder Landkreisen. Die ausgezeichneten Kommunen und der Landkreis Görlitz haben mit vorbildlichem Einsatz, Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen in ihrer Region vorangebracht und in die Tat umgesetzt“, sagte Umweltminister Kupfer während der Preisverleihung auf der dritten Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ im Deutschen Hygienemuseum. „Ihr Engagement hilft, Ressourcen zu schonen und Lebensgrundlagen für nachfolgende Generationen zu wahren“, so der Minister weiter. Landrat Bernd Lange dankte bei der Auszeichnung besonders dem Energieteam um den Amtsleiter Das Energieteam des Landkreises Görlitz mit Umweltminister Frank Kupfer (Mitte). für Kreisentwicklung, Holger Freymann. Habe dieses doch bewiesen, was für ein Potenzial im noch jungen Landkreis Görlitz steckt, das man durch gemeinsames Handeln nutzen kann. Der eea ist das Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Klimaschutzaktivitäten der Kommunen erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden, um Potenziale des nachhaltigen Klimaschutzes nutzen zu können. Um die Auszeichnung zu erhalten, müssen die Städte mindestens 50 Prozent der maximal möglichen Punkte auf der kommunalen Energieeffizienzskala des EEA erreicht haben. Der Landkreis Görlitz erreichte 68 Prozent, was im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden durchaus als vorbildlich bezeichnet werden kann. „Damit können wir uns offiziell ,European Energy Award®-Landkreis’ nennen“, freute sich Holger Freymann. Dies wird durch eine Urkunde und eine Plakette für das Landratsamt öffentlich bekundet. Der Landkreis Görlitz bereitet sich mit fünf Säulen der Energetischen Ausrichtung (Energiestrategie - Energieerzeugung - Energieforschung - Energiemaschienenbau - Energieeinsparung) strategisch auf die Umgestaltung vor hin zu einer innovativen Energieregion. Er befindet sich dabei in guter Gesellschaft. Zittau und Niesky wurden 2009, Görlitz, Rothenburg und Hohendubrau gleichzeitig mit dem Landkreis am 1. November ausbzw. wieder ausgezeichnet. Der Landkreis Görlitz ist damit ein echter Energiesparkreis. Kfz-Zulassung und Führerscheinstelle am 15. November zu Foto: LRA Wegen dringender Arbeiten am EDV-System können am Montag, dem 15. November, in allen Außenstellen des Landratsamtes Görlitz keine computergestützten Vorgänge bearbeitet werden. Die Kfz-Zulassungsund Führerscheinstellen in Zittau, Görlitz und Niesky bleiben an diesem Tag geschlossen.

Landkreisjournal