Aufrufe
vor 4 Monaten

Landkreisjournal Nr. 018/2010

  • Text
  • Information
  • Buergerin
  • Buerger
  • Goerlitz
  • Landkreisjournal
  • Landkreis
Erscheinungsdatum: 16.06.2010

Landkreisjournal Nr.

Landkreis Amtsblatt Landkreis Görlitz Hamtske łopjeno wokrjesa Zhorjelca Ausgabe 18 16. Juni 2010 JournalJahrgang 2/Z Amtliches (Auszug) Einladung Kreistag, Beschlüsse Technischer und Jugendhilfeausschuss, Umweltverträglichkeitsprüfung Heizkraftwerk, Richtlinie für Fachkräfteförderung der Kinder- und Jugendarbeit, Bekanntmachung Betriebskosten für Förderschulen >> Seiten 4 bis 8 Ein bunter Sommer in Jonsdorf Wer kennt nicht ihren Wahlspruch „Einer für alle - alle für einen“? Auf der Waldbühne sind neben D’Artagnan (Stephan Sieh) die drei Musketiere Porthos (Natalia Renaud- Claus), , Athos (Philipp von Schön-Angerer) und Aramis (Stefan Migge, v.l.n.r.) zu sehen. Foto: Olaf Hais Spannung, Spektakel und Humor - dies alles bietet auch in diesem Jahr der Jonsdorfer Sommer auf der Waldbühne. Bis August wird vor der traumhaften Kulisse des Zittauer Gebirges eine Vielzahl an Schauspiel-, Kabarett- und Musikvorstellungen geboten. So zeigt das Zittauer Theater bereits seit dem Pfingstwochenende das Kinderstück „Das Dschungelbuch“. Am 4. Juli erobern dann „Die drei Musketiere“ die Waldbühne. Bis zum 15. August steht das Freiluftspektakel nach Alexander Dumas auf dem Programm - eine rasante Geschichte um Ehre, Mut, Freundschaft und Liebe „in pompöser Ausstattung, mit atemberaubenden Fechtduellen und prickelnder Spannung“, wie Angelina Tittmann vom Zittauer Theater verspricht. Ein buntes und abwechslungsreiches Gastspielprogramm ergänzt die Theateraufführungen. So ist unter andrem Gunther Emmerlich mit bekannten Opernarien, Operetten- und Musical-Fragmenten dabei. Er wird begleitet von der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg. An den folgenden Sommerwochenenden präsentieren die Amigos ihr aktuelles Album und die Randfichten bringen Stimmung. Die atemberaubende Show „Ubuntu“ bietet eine Mischung aus zauberhafter Artistik und afrikanischer Kultur. Olaf Böhme feiert den 20. Geburtstag einer Bühnenfigur, die zum Humorvollsten gehört, was sächsisches Kabarett zu bieten hat - des „betrunkenen Sachsens“. Zum Abschluss gibt es ein Ostrock Live- Konzert mit allen großen Kult-Hits von „Alt wie ein Baum“ bis „Am Fenster“. Mit dabei sind neben den „Ossis“ auch IC-Falkenberg, Anja Krabbe, Werther Lohse und Michael Barakowski. Karten gibt es an der Theaterkasse unter 1 03583 770536 oder kartenbestellung@theater-zittau.de Das komplette Programm finden Sie auf Seite 2 Redaktionelles (Auszug) Stellenausschreibungen, Bekanntmachung eines Wettbewerbes (Auslobungsverfahren) zur Entwicklung eines Corporate Designs für den Landkreis, Ämter des Landratsamtes vorgestellt: das Umweltamt, Rettungsmesse in Großschweidnitz, Ausstellungen und Veranstaltungen >> Seiten 9 bis 32 Großzügige Schenkung Das Klinikum Oberlausitzer Bergland ist in einen besonderen Genuss gekommen. Am 18. Mai übergab der Dresdner Kunstprofessor Dr. Adolf Böhlich dem Klinikum 54 überwiegend großformatige Aquarelle. Dudelsackfestival in Schleife Das Klinikum in Zittau und Ebersbach ist damit die öffentliche Einrichtung in Deutschland, die über die größte Böhlich- Sammlung an Aquarellen verfügt. Mehr dazu auf Seite 3 Nur noch wenige Stunden, dann beginnt das VI. Internationale Dudelsackfestival in Schleife. Unter dem Thema „Die Faszination des Dudelsacks im 21. Jahrhundert“ werden am kommenden Wochenende acht deutsche und sieben Gruppen aus dem Ausland mit rund werk, Markttreiben 200 Mitwirkenden in Schleife/Slepo und eine „Dudelsackwerkstatt“ er- und Trebendorf/Trjebin traditionelle und moderne Musik auf diesem jahrhundertealten Instrument darbieten. relle Angebot. Um gänzen das kultu- Mit dabei sind Tschechen, Slowaken, 22 Uhr beginnt ein Polen, Italiener, Österreicher und Dudelsack-Konzert. auch Schotten. Am Sonntag lädt Zum Auftakt am Freitagabend wird die Evangelische die Dauerausstellung über den wohl VI. Internationales Dudelsackfestival Schleife Schleife um 9 Uhr Kirchgemeinde bekanntesten Dudelsackspieler der Schleifer Region, Hans Schuster zum evangelischen (1910 - 1984), in Trebendorf eröffnet. Musik, Tanz und Gesang bestimmen am sich alle Teilnehmer in einem Festumzug, Gottesdienst ein. Um 11 Uhr präsentieren Sonnabend ab 14.30 Uhr das Festgelände daran anschließend folgen die Programme und Veranstaltungen auf dem Fest- im Pfarrgarten der evangelischen Kirchengemeinde Schleife. Traditionelles Handplatz. Zum Abschlussfinale präsentieren sich nochmals alle Gruppen und Einzelspieler. Dort treten alle Dudelsackspieler, weiterer Instrumentalisten, ein Posaunenchor und Sänger gemeinsam auf. Mehr zum Programm unter: www.dudelsackfestival-lausitz.de

Landkreisjournal