Aufrufe
vor 3 Monaten

Landkreisjournal Nr. 009/2009

  • Text
  • Landkreisjournal
  • Buergerin
  • Buerger
  • Ausgabe
  • Landkreis
  • Informationen
Erscheinungsdatum 09.09.2009

8 Ausgabe 9 9. September

8 Ausgabe 9 9. September 2009 Informationen Landkreis-Journal Amtsblatt Landkreis Görlitz Ämter des Landratsamtes stellen sich vor: Das Amt für Vermessungswesen und Flurneuordnung In jedem Landkreisjournal wird ein Amt des Landratsamtes Görlitz vorgestellt. Nach dem Jugendamt, dem Gesundheitsamt, dem Straßenverkehrsamt, dem Schul- und Sportamt, dem Kreisforstamt ist es in dieser Ausgabe das Amt für Vermessungswesen und Flurneuordnung. Das Amt für Vermessungswesen und Flurneuordnung hat seinen Hauptsitz in der Außenstelle Sonnenstraße 7 in Görlitz. Amtsleiterin ist Birgit Trenkler. Sie ist unter der Tel.-Nr. 03581 876300 zu erreichen. Das Amt hat drei Geschäftsbereiche. Die 95 Mitarbeiter arbeiten an drei Standorten in Görlitz und Löbau. Abteilung Vermessung: 02826 Görlitz, Sonnenstraße 7 (Abteilungsleiter: Falko Pfeiffer) Telefon: 03581 876333 Abteilung Flurneuordnung: 02708 Löbau, Georgewitzer Straße 42 (Abteilungsleiter: Dr. Dietmar Wittig) Telefon: 03585 442901 Geschäftsstelle Gutachterausschuss zur Ermittlung von Grundstückswerten: 02708 Löbau, Georgewitzer Straße 60 (Leiterin der Geschäftsstelle: Regina Hoyer) Telefon: 03581 442960 Die Aufgaben der Abteilung Vermessung als untere Vermessungsbehörde für den Landkreis Görlitz sind: · die flächenhafte Abbildung der Flurstücke, Grenzen, Abmarkungen, Flächengrößen, Nutzungen, Gebäude und Lagebezeichnungen · der Nachweis und die Sicherung des Eigentums an Grund und Boden (Das Liegenschaftskataster ist amtliches Verzeichnis im Sinne der Grundbuchordnung) · die Bereitstellung raumbezogener Geobasisdaten für das Gebiet des Landkreises Görlitz · die Berichtigung, Verbesserung, Aktualisierung und Vervollständigung der Daten des Liegenschaftskatasters, z. Bsp. durch örtliche Vermessungen, Berechnungen und Auswertung von Luftbildern · der Verkauf von Auszügen aus dem Liegenschaftskataster · die Durchführung von Recherchen zur Flurstücksentwicklung · die Übernahme von Vermessungsschriften Öffentlich bestellter Vermessungsingenieure · die Einführung neuer Fachverfahren zur Effektivitätssteigerung in der Vermessungsverwaltung Aufgaben der Abteilung Flurneuordnung: Ein wirksames Instrument zur Bodenordnung innerhalb der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) stellt die Flurneuordnung dar. In Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) oder nach dem Landwirtschaftsanpassungsgesetz (LwAnpG) können großflächig Grundstücke gemeinsam mit den Eigentümern und ohne Enteignung neu geordnet werden. Im Landkreis werden Verfahren der Ländlichen Neuordnungen vorwiegend eingesetzt, um: · Landnutzungskonflikte zu lösen (bei konkurrierenden Ansprüchen an die Nutzung einer Fläche; z.B. Landwirtschaft, Naturschutz, Gewerbe, kommunale Infrastruktur), · getrenntes Gebäude- und Bodeneigentum zusammenzuführen (Schaffung BGB-konformer Rechtsverhältnisse) · den Katasternachweis mit der Örtlichkeit in Übereinstimmung zu bringen · bei Großbauvorhaben Flächen ohne Enteignung der Eigentümer bereit zu stellen · landeskulturelle Nachteile zu beseitigen (z.B. Zerschneidung von Flächen durch Wegtrassierung) · Maßnahmen zum Hochwasserschutz und Wasserrückhalt durchzuführen · den Boden der Braunkohlefolgelandschaften neu zu ordnen und damit Entwicklungen und Investitionen im Ländlichen Raum zu fördern. Sie ist weiterhin Träger öffentlicher Belange für den Ländlichen Raum und die Landwirtschaft. Die ebenfalls in der Abteilung Flurneuordnung angesiedelte Untere Landwirtschaftsbehörde nimmt folgende Aufgaben wahr: · Träger öffentlicher Belange ländlicher Raum und Landwirtschaft · Genehmigungen nach dem Grundstücksverkehrsgesetz · Genehmigungen von Erstaufforstungsanträgen nach dem Sächsischen Waldgesetz · Bescheinigungen nach dem Landpachtverkehrsgesetz Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für die Ermittlung von Grundstückswerten im Landkreis Görlitz erfüllt die Aufgaben des gleichnamigen Gutachterausschusses. Der Gutachterausschuss für die Ermittlung von Grundstückswerten im Landkreis Görlitz wurde zum 1. Juli 2009 von der Landesdirektion Dresden berufen. Die ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder wurden für fünf Jahre bestellt. Mit dem Gutachterausschuss hat der Gesetzgeber eine interessenneutrale Institution geschaffen, die zur Transparenz auf dem Grundstücksmarkt beitragen soll. Denn der Gutachterausschuss ist ein selbstständiges, unabhängiges, an keine Weisung gebundenes, marktkundiges Sachverständigengremium. Zu den Aufgaben des Gutachterausschusses gehören u.a.: · das Führen der Kaufpreissammlung und die Erteilung von Auskünften an Berechtigte · die Erstellung und Veröffentlichung von Bodenrichtwerten und dem Marktbericht · die Erteilung von Bodenrichtwertauskünften · das Erstellen von Verkehrswertgutachten über bebaute und unbebaute Grundstücke sowie Rechte an Grundstücken ( nach § 194 BauGB ) auf Antrag · die Ermittlung von ortsüblichen Nutzungsentgelten auf Antrag · die Ermittlung von Anfangs- und Endwerten sowie die Ermittlung von Grundstückswerten in förmlich festgelegten Sanierungsgebieten Sitz der Geschäftsstelle: Postanschrift: Landratsamt Görlitz, Georgewitzer Straße 60 02708 Löbau Landratsamt Görlitz, Amt für Vermessungswesen und Flurneuordnung Geschäftsstelle Gutachterausschuss Postfach 300152 02806 Görlitz Tel.: 03585 442960 Fax: 03583 54032960 E-Mail: gutachterausschuss@kreis-gr.de In den Gutachterausschuss wurden auf Vorschlag des Landrates berufen: Vorsitzender: Stellvertreter: Hoyer Mitglieder: Gerd Meier Falko Pfeiffer, Ralf Kallauch, Gisela Lein, Regina Knut Hiller-Schleehuber Werner Kühn, Thomas Leder, Peter Lerche Peter Matthias, Lutz Schneider, Klaus Schöne Joanna Schulzensohn, Thomas von Skrbensky Wolfgang Thiem, Bernd Ralf Wedler, Erich Wenzel, Henry Wessel Auf Vorschlag der Oberfinanzdirektion Chemnitz wurden berufen: vom Finanzamt Görlitz: vom Finanzamt Löbau: vom Finanzamt Bautzen: Margit Gocht, Dagmar Müller Uwe Melzer Dietmar Wirth Informationstag zum Weg in die Selbstständigkeit Speziell für Frauen aus dem Landkreis bietet das Akteursnetzwerk des Landkreises Görlitz zur Förderung der beruflichen Selbstständigkeit von Frauen am 16. September einen Informationstag zur Existenzgründung bei der IHK in Zittau an. Das teilte die Gleichstellungsbeauftrage des Landkreises, Ines Fabisch, mit. Interessierte erfahren, was alles notwendig ist auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Angekündigt sind unter anderem Vorträge zum IHK-Service, zur Handwerker- und Gewerbeordnung, zu steuerlichen Pflichten, Kranken- und Rentenversicherung. Weiterhin wird informiert über den Lausitzer Existenzgründerwettbewerb und Fördermöglichkeiten. Wie immer zum Existenzgründerinnentag berichten Unternehmerinnen über ihren Weg in die Selbstständigkeit. Diese Veranstaltung ist kostenlos und wird gefördert von der Landesdirektion Dresden. Um Anmeldungen bis zum 14. September wird gebeten bei der IHK Geschäftsstelle Zittau, Bahnhofstraße 30, bei Angelika Halfter, Tel. 03583 50 22 30, Fax: 03583 50 22 40, E-Mail: halfter.angelika@dresden.ihk.de Das Programm im Einzelnen: 9.30 Uhr: IHK- Service für Existenzgründerinnen- wichtige Schritte bei der Unternehmensgründung, IHK Geschäftsstelle Zittau 10 Uhr: Handwerksordnung Kreishandwerkerschaft Görlitz 10.30 Uhr: Gewerbeordnung/Gewerbeanmeldung, Landratsamt Görlitz, Gewerbeamt 11 Uhr: Steuerliche Pflichten, Finanzamt Löbau 11.30 Uhr: Kranken- und Rentenversicherung für Selbstständige Krankenkasse und Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland 12 Uhr: Mittag 13 Uhr: Unternehmerinnen berichten über ihre Selbstständigkeit 14 Uhr: Lausitzer Existenzgründerwettbewerb, Wettbewerbsbüro (LEX) 14.30 Uhr: Zusammenarbeit zwischen Kunden und Bank, Sparkasse Oberlausitz - Niederschlesien 15 Uhr: Förderung für Existenzgründung durch: Fachdienst Beschäftigung und Arbeit, Agentur für Arbeit, Sächsische Aufbaubank 16.30 Uhr: Möglichkeit für individuelle Gespräche

Landkreis-Journal Ausgabe 9 Amtsblatt Landkreis Görlitz Informationen 9. September 2009 9 Stellenausschreibungen Das Landratsamt Görlitz hat folgende Stellen zu besetzen 1. Im Hoch- und Tiefbauamt, Arbeitsort Niesky, ist ein/eine Stelle als Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin Straßenaufsicht zum 01.10.2009 (Stellenplannummer 251-1-09) befristet für zwei Jahre zu besetzen. Aufgaben: · Prüfung und Kontrolle der Straßenverzeichnisse der Städte und Gemeinden sowie Aufbau eines Gemeindestraßenregisters · Überwachung der Aufgaben, die den Trägern der Straßenbaulast nach den gesetzlichen Vorschriften obliegen · Bearbeitung des Bestandsverzeichnisses öffentlicher Straßen, Entwurf von Widmungsverfügungen (Widmung, Umstufung, Einziehung), Führung der Längenstatistik · sonstige Arbeiten im Amt nach Anweisung einschließlich Führung des Schriftverkehrs · Bearbeitung von Bescheiden in Zuständigkeit des Amtes bei Ersatzvornahmen, ungenehmigter Straßennutzung, Straßenverunreinigung, Widerspruchsbearbeitung Für diese Tätigkeit wird der Abschluss als Verwaltungsfachwirt oder Diplom- Verwaltungswirt mit fundierten und anwendungsbereiten Kenntnissen MS-Office vorausgesetzt. Wünschenswert sind Berufserfahrungen auf dem Gebiet der allgemeinen Straßenverwaltung für Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Wir erwarten von den Bewerbern kundenorientiertes Verhalten, eine selbstständige, kreative und verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit und eine hohe Motivation zur Erfüllung der gestellten Aufgaben. Die Stelle ist eine Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt vorbehaltlich der Eingruppierung voraussichtlich in Entgeltgruppe 9 TVÜ-VKA. 2. Im Schul- und Sportamt am Landau Gymnasium Weißwasser, Arbeitsort Weißwasser, ist die Stelle eines Mitarbeiters/ einer Mitarbeiterin als Schulhausmeister/in (Stellenplannummer 935-5-04) zum 01.03.2010 unbefristet zu besetzen. Aufgaben: · alle hausmeistertypischen Arbeiten wie - Pflege / Reinigung des Schulgeländes mit Schulgebäuden und Sporthalle - Verkehrssicherungspflichten, Winterdienst - Überwachungs- und Schließdienst - Betriebsführung haustechnischer Anlagen - Arbeiten im Sanitärbereich - Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit · Reparatur- und Wartungsarbeiten in gewissen Umfang an haustechnischen und baulichen Anlagen · Beauftragung, Koordination der Tätigkeiten von Fremdfirmen im Objekt · Kontrolle Vertragsleistungen Dritter · Energiemanagement · Vertretung an anderen landkreiseigenen Schulen Voraussetzungen: abgeschlossene Berufsausbildung mit umfassenden Kenntnissen in Elektrohandwerk/ Automatisierungs-/Nachrichtentechnik oder Sanitär-/ Heizungs-/, Klima-/ Lüftungsinstallation · ausgereifte Persönlichkeit für den ständigen Umgang mit Jugendlichen · zeitliche Flexibilität / hohe Einsatzbereitschaft · Führerschein Klasse B · Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVÜ-VKA. 3. Im Schul- und Sportamt, Berufliches Schulzentrum für Technik Görlitz, Arbeitsort Görlitz, ist die Stelle eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin als Schulhausmeister/in (Stellenplannummer 936-7-04) zum 01.06.2010 unbefristet zu besetzen. Aufgaben und Voraussetzungen siehe Stellenausschreibung Nr. 2 Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVÜ-VKA. 4. Im Schul- und Sportamt am Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft und Soziales Görlitz, Arbeitsort Görlitz, ist die Stelle eines Mitarbeiters/ einer Mitarbeiterin als Schulhausmeister/in (Stellenplannummer 936-6-02) zum 01.12.2009 unbefristet zu besetzen. Aufgaben und Voraussetzungen siehe Stellenausschreibung Nr. 2 Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVÜ-VKA. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung für die Stelle 1 bis zum 18.09.2009 und die Stelle 2 bis zum 24.09.2009 an folgende Adresse: Landratsamt Görlitz Außenstelle Niesky Personalamt Robert-Koch-Straße 1, 02906 Niesky Bitte richten Sie Ihre Bewerbung für die Stellen 3 und 4 bis zum 24.09.2009 an folgende Adresse: Landratsamt Görlitz Außenstelle Zittau Personalamt Hochwaldstr. 29, 02763 Zittau. Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungsunterlagen nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlages zurückgesandt werden und Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, nicht erstattet werden können. In der Abendschule zur Fachhochschulreife!!! Mit dem Schuljahr 2009/10 beginnt am Beruflichen Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Weißwasser (BSZ) ein Kurs zum Erreichen der Fachhochschulreife in berufsbegleitender Form. In zwei Jahren kann dort die Fachhochschulreife erworben werden. Der Unterricht findet am Abend bzw. 2-wöchig am Samstag statt. Diese Ausbildungsmöglichkeit richtet sich an Berufstätige und an alle, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Mit der Fachhochschulreife kann an allen Fachhochschulen studiert werden. Nähere Informationen erhalten Sie am BSZ, Jahnstr. 55, 02943 Weißwasser Tel. 03576 288810 Seminar zur Brustselbstuntersuchung Das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz bietet ab sofort in Zusammenarbeit mit Jeannine Cwikla von der Physio-Ergotherapie Service Görlitz GmbH in einigen Gemeinden des Landkreises ein MammaCare-Seminar zur Brustselbst untersuchung an. Die MammaCare Methode zur Brustselbstuntersuchung ist die erfolgreichste Methode, Brustkrebs früh zu erkennen. In ihren Kursen bringt die Diplom-Physiothera peutin, die in Görlitz und Umgebung die einzige zertifizierte MammaCare-Trainerin Wir machen das. Private Krankenergänzungstarife Kranken-Tagegeldversicherung Kranken-Vollversicherungsschutz Pflegerente KHS-Tagegeld Zahntarif „MediDent“ MediNatura (Naturheilverfahren) MediVita ( Vitalprogramm) Gesundheit Die Meditarife leisten über die üblichen Vorsorgetarife hinaus! Bezirksdirektion Görlitz · Bezirksdirektor Andreas Kloppe Hugo-Keller-Str. 3 · 02826 Görlitz · Tel.: 03581-310654 / 312850 E-Mail: Andreas_Kloppe@Gothaer.de Alltagsgestalter im betreuten Wohnen Beginn: 21.09.2009 in Löbau, Dauer 7 Monate inkl. 2 Monate Praktikum Umschulung Koch/Restaurantfachmann/Bäcker Beginn: 21.09.2009 in Löbau, Dauer: 24 Monate inkl. 6 Monate Praktikum Fachkaufmann in der Handwerkswirtschaft (HWK) Beginn: 28.09.2009 in Löbau, Dauer: 8 Monate inkl. 2 Monate Praktikum Fortbildung Verkauf von Kommunikationstechnik Beginn: 21.09.2009 in Zittau, Dauer 6 Monate inkl. 2 Monate Praktikum Fortbildung Rechnungswesen (für Anfänger) Beginn: 05.10.2009 in Löbau, Dauer 4 Monate bao GmbH, Frau Kinast Tel.: 03583 580020 E-Mail: annett.kinast@bao-gmbh.de www.wissensspeicher-1plus.de aktuelle Herbstangebote w ww. bao-gmbh. de Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA) - IHK START: 17.09.2009 Buchführung - Grundlagenkurs START: 23.09.2009 Handelsfachwirt (IHK) START 01.10.2009 Wirtschaftsfachwirt (IHK) START 01.10.2009 Für alle Kurse ist eine Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung möglich! Wir informieren Sie gern ausführlich. INFORMATIONEN & ANMELDUNG: ist, interessierten Frauen bei, wie sie ihre Brust auf Veränderungen hin untersuchen können. Jeannine Cwikla leitet die Physio-Ergotherapie Service Görlitz GmbH am Städtischen Klinikum und ist Teammitglied im zertifizierten Mammazentrum Ostsachsen des Klinikums. Die entstehenden Kosten in Höhe von 30 Euro werden von den meisten Krankenkasse übernommen. Termine, Anmeldungen und Fragen können im Gesundheitsamt bei Frau Meißner, Tel. 03581 672355 geklärt werden. GmbH Bildungs p rämie nutzen ! WISSENSSPEICHER Rathenaustraße 18a, 02763 Zittau Telefon (03583) 517 419 eMail: info@wissensspeicher-1plus.de Wissen schafft Vorsprung ...!

Landkreisjournal